Im diesem Rahmen fand auch der vierte Lauf zum ROK-Cup Germany statt. In diesem geht MSC-Rookie und Lokalmatador Tom Protzmann an den Start. Der 15 jährige wohnt in Wittgenborn und hatte somit Heimspiel. Nach guten Test- und Trainingsfahrten am Samstag konnte er in der Qualifikation sein Tony-Kart auf Platz 5 stellen. Nach zwei hart umkämpften Rennen landete er in der WAKC Wertung auf dem zweiten Platz und in der ROK-Serienwertung auf Platz vier!

Ebenfalls vom MSC-Wittgenborn gingen in der Schalterklasse KZ2 Gary Arnold und Daniel Rumi ins Rennen. MSC-Vorstandsmitglied Gary Arnold wohnt sogar in der Strasse die zur Kartbahn führt und kennt somit jeden Grashalm per Du! In der KZ2-Gentleman Klasse griff Tobi Grübel ins Lenkrad. Nach zwei Rennen landete Grübel auf P2 in der KZ2-Gentleman, Arnold auf P1 und Rumi auf P2 in der KZ2 Wertung.

Alles in allem zeigte sich der MSC-Wittgenborn auch neben der Strecke von seiner besten Seite, so fanden die Fahrer und Teams ein perfekt vorbereitetes Gelände vor! Hierfür geht der Dank an die beiden Vorsitzenden Uwe Jäger und Klaus Grübel, Bahnwart Leon Mandel sowie alle die im Hintergrund an der gelungenen Vorbereitung mitgewirkt haben! Aber an ausruhen ist nicht zu denken, am kommenden Samstag gehen von den MSC-Rookies zehn Fahrer beim ADAC Kart-Youngster-Cup in Fulda/Dietershausen an den Start.

heimrennenmscwittgenborn az

heimrennenmscwittgenborn az1

heimrennenmscwittgenborn az2


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2