Mit der Eintracht Frankfurt hatten die Turner der KTV-Main-Kinzig diesmal einen sehr starken direkten Gegner in der Riege. Ihr Mannschaftskapitän Robin Ottmann fiel verletzungsbedingt leider komplett aus. Das Team bestand somit aus Ben Fiedler, Jonas Finster, Patrick Helwer, Steffen Lippke und Jakob Zahn.

Der Wettkampf begann am Reck. Hier zeigte Patrick Helwer vor allem mit seinem Doppelsalto-Abgang eine sehr hochwertige Übung. Finster und Zahn rundeten das Ergebnis auf 26,45 Punkte insgesamt ab. Somit konnte der TG Main-Rhein II an diesem Gerät geschlagen werden. Weiter ging es in gewohnter olympischer Reihenfolge zum Boden. Hier konnten Zahn, Fiedler und Helwer zu einem guten Ergebnis von 31,80 Punkten beitragen. Zahn turnte eine hochwertige Übung und bot den Kampfrichtern kaum Abzugsmöglichkeiten. Am Seitpferd legte der Direktgegner Eintracht Frankfurt einen ordentlichen Vorsprung hin. Die heimische Mannschaft musste aufgrund nicht sauber geturnter Elemente und eines Sturzes schmerzliche Abzüge hinnehmen.

Am Folgegerät Ringe turnte Helwer eine starke Übung und den neu erlernten Kreuzhang. Damit bekam er die volle Aufmerksamkeit des Publikums und die Mannschaft 32,3 Punkte. Am Sprung ging die KTV mit neuen Teilen ans Gerät. Finster und Fiedler konnten mit dem Überschlag-ganze-Schraube vorlegen. Zahn rundete das Ergebnis mit seinem gebückten Tsukahara ab. Damit sicherte sich die Mannschaft an diesem Gerät den 2. Platz mit 31,8 Punkten. Für Zahn bedeutete dies sogar die dritt beste Einzelwertung in der Landesliga am Sprung.

Für das letzte Gerät Barren wurde noch einmal Gas gegeben. Nachdem die Eintracht Frankfurt hier die Höchstwertung des Tages erzielt hatten, zeigten Helwer, Lippke und Zahn auch hier saubere Übungen und kamen damit auf 31,9 Punkte. Während der Siegerehrung wurde es sehr spannend für das Kinzigtaler Turnteam, aber es reichte dennoch nicht für den angestrebten 5. Platz des Tages. Diesen holte die TG Rhein-Main mit drei Punkten Vorsprung. Auch im Gesamtergebnis aller drei absolvierten Wettkämpfe reichte es am Ende für die KTV Main-Kinzig nur für den 6. Platz in der Kunstturn-Landesliga.

kunsturnfinallandes az

kunsturnfinallandes az1

kunsturnfinallandes az2

kunsturnfinallandes az3


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2