Herren und Damen 40 auf Meisterschaftskurs

Tennis
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Damen 40 I des Tennisclubs Birstein sind in der Bezirksoberliga einfach nicht zu bremsen.

nadjabuchholz.jpg

Durch das 6:0 in Heusenstamm bauten die Aufsteigerinnen ihre makellose Bilanz auf 10:0 Punkte aus.  Das zweite Damen 40-Team wollte da natürlich nicht nachstehen und gewann mit 4:2 beim TC Waldacker. Mit einem 5:1-Sieg in Dreieichenhain blieb das Herrenteam an Spitzenreiter MSG Kinzigquelle/Viktoria Elm dran. Im letzten Saisonspiel nach der Sommerpause kommt es zum entscheidenden Duell um die Meisterschaft. Ein hart umkämpftes und äußerst spannendes Duell gegen TV Hausen lieferten die Herren. Am Ende teilte man sich die Punkte beim 3:3-Unentschieden.

Damen 40 I (Bezirksoberliga)
15. Juni 2019, TC Heusenstamm II ‑ TCB 0:6
Damen 40 I bleiben weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Auch im fünften Spiel der Saison unterstrichen die Birsteinerinnen ihre gute Form. Die an Nummer 1 gesetzte Janina Abe-Neff (6:0, 6:0) ließ ihrer Gegnerin keine Chance und siegte in Rekordzeit. Sandra Kult (6:4, 6:2) spielte technisch sehr stark auf und konnte so in zwei Sätzen punkten. Ebenso souverän gewann Silvia Bittner (6:2; 6:4), die nach längerem verletzungsbedingtem Ausfall wieder einsatzfähig ist. Einzig Isabell Geile (6:4; 7:6) tat sich etwas schwer, kämpfte sich aber Punkt für Punkt zum Sieg. Bei den anschließenden Doppeln mit Neff/Geile (6:2; 6:3) und Kult/Bittner (6:3, 6:4) stellten die Birsteinerinnen ihre Doppelstärke erneut unter Beweis und fuhren so einen weiteren 6:0-Sieg nach Hause! Somit steht das Team überraschend weiterhin an der Tabellenspitze. Ebenso erfreulich ist, dass für die weiteren Spiele die bisher beruflich verhinderte Mannschafsführerin Beatrix Böhme-Manz wieder zum Kader stößt!

Damen 40 II (Bezirksliga B)
15. Juni 2019, TC GW Waldacker II ‑ TCB 2:4
Ihren ersten Sieg konnten die Damen 40 II einfahren. Mit 4:2 gewann man beim TC Waldacker. Im ersten Einzel des Spieltages zeigte Marion Köstner zwar eine gute Leistung, musste ihr Spiel aber mit 4:6, 1:6 abgeben. Ihren Debütsieg in der Medenrunde erspielte sich Kanittha Saldukas, die Ihrer Gegnerin technisch klar überlegen war. Mit 6:1, 6:0 konnte sie sich über einen grandiosen Erfolg freuen. Carmen Havekost musste ihr Einzel gegen eine überragende Kontrahentin leider mit 1:6, 0:6 abgeben. Einen guten Einstieg nach längerer Pause hatte Pia Berting, die ihr starkes Spiel mit 6:1/6:2 für sich entschied. Das erste Doppel Havekost/Berting sorgte für einen wahren Krimi im ersten Satz, den die beiden mit 7:6 für sich entschieden. Auch im zweiten Satz wurde jeder Punkt hart umkämpft, am Ende punkteten die Birsteinerinnen mit 6:4. Im zweiten Doppel hatten es Köstner/Saldukas wesentlich leichter. Die beiden gewannen ohne Probleme deutlich mit 6:1/6:2. Mit Zuversicht sieht das Team den weiteren Partien entgegen.

Herren (Bezirksliga A)
16. Juni 2019, MSG TV/SV Dreieichenhain ‑ TCB 1:5
Das Herrenteam geht nach dem wichtigen 5:1-Auswärtssieg in Dreieichenhain ungeschlagen in die Sommerpause. In den Einzeln konnten alle vier Birsteiner überzeugen Simon Hummel (6:0, 2:6), Alexander Kult (6:2, 6:1) und Luis Manz (6:3, 6:3) gewannen souverän. Lediglich Hendrik Neff (6:4, 6:4) machte es etwas spanender. Er konnte in einer umkämpften Partie jedoch mit seiner Qualität überzeugen und gewann letztlich ebenfalls. In den Doppeln mussten Hummel/Manz sich klar geschlagen geben (1:6, 0:6), während Neff/Kult restlos überzeugten (6:0, 6:0). Nun können sich die Herren des TC Birstein auf einen spannenden letzten Spieltag freuen, bei dem sie nach der Sommerpause auf die erstplatzierte MSG Kinzigquelle/Viktoria Elm treffen und die Meisterschaft ausspielen.

Herren 30 (Bezirksliga A)
16. Juni 2019, TCB – Teutonia Hausen 3:3
Mit einem Unentschieden gehen die Herren 30 in die Sommerpause. Das fünfte Saisonspiel gegen Teutonia Hausen endete mit einem gerechten 3:3. Für die Spieler um den Mannschaftsführer Jens Nauck war es ein hart umkämpftes und äußerst knappes Spiel. Einen besonderen Dank verdiente sich Peter Köstner von den Herren 50, der den verhinderten Dirk Frank vertrat. Nach den spannenden Einzeln stand es 2:2. Mathias Besser (2:6, 0:6) gegen den technisch starken Hausener Spitzenspieler und Peter Köstner (2:6, 2:6) in einem Abnutzungskampf mit langen Ballwechseln mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Dagegen war Jens Nauck (6:3, 6:1) seinem Kontrahenten klar überlegen. Tobias Eschke (4:6, 6:4, 6:1) hielt sein Team nach anfänglichen Schwierigkeiten auf der Spur. Die Doppel waren extrem eng und ausgeglichen, was der dramatische Spielverlauf belegte. Knapper ging es wahrlich nicht. Während Besser/Eschke (4:6, 7:6, 10:8) einem Rückstand hinterher laufen mussten, aber letztlich die Partie noch äußerst knapp für sich entscheiden konnten, verlief das Match von Köstner/Nauck (6:4, 6:7, 8:10) genau spiegelverkehrt. Beide hatten die Partie lange Zeit weitestgehend im Griff, vergaben im zweiten Satz aber mehrere Spielbälle zum 4:1 und mussten noch in den Tiebreak. Auch hier lag man mit 5:3 in Führung, um dann noch den Tiebreak und somit den Satz mit 5:7 zu verlieren. Das Drama setzte sich im anschließenden Match-Tiebreak fort, in dem die Führung ständig wechselte. Am Ende hieß es jedoch 10:8 für die Gäste aus Hausen. Somit musste das Team um Mannschaftsführer Jens Nauck mit der Punkteteilung leben. Nun bleibt genug Zeit, um sich in der Sommerpause gut zu erholen und dann die letzten drei Spiele nach der Pause erfolgreich zu gestalten.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner