linsentennissaisons.jpg

Dabei verlor die neu gegründete U18 Mannschaft der Mädels ihr erstes Heimspiel der Saison mit 1:4 gegen TCAW Obertshausen. Die ersten Punktspiele ihrer jungen Karriere absolvierten Chiara Dony und Cleo Bohlender. Beide, die erst seit einem Jahr Tennis trainieren, haben tapfer gekämpft und gezeigt, dass sie großes Potenzial für die Zukunft haben. Die an Position zwei spielende Hannah Sachwitz spielte ebenfalls ein gutes Match, leider fehlte zum Sieg nur etwas Glück. Den einzigen Punkt für die Altenhasslauer Mädels holte Emma Riedl, die mit Abstand eines der besten Spiele ihrer Karriere zeigte und gegen die besser platzierte Gegnerin mit 6:3 und 6:0 überraschend klar gewinnen konnte. Riedl dominierte im ganzen Spielverlauf und somit war ihr Erfolg bei keinem Spielstand gefährdet.

Die ebenfalls neu formierte U18 Mannschaft der Jungen musste zum Nachbarverein TC Haitz. Das Auftaktspiel der jungen Truppe um Patryk Molenda, Lenn Kühn, Max Bader und Elias Strauss wurde zu einer klaren Sache. Alle Spiele wurden mit starken Leistungen gewonnen. Patryk, Lenn und Elias wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihre Einzel relativ einfach. Umso mehr überraschte der Sieg von Max Bader, der einen Rückstand von 1:4 im ersten Satz aufholte. Geduldig gewann er noch mit 6:4, bevor der zweite Satz und somit das Match mit dem gleichen Ergebnis endete. Auch die beiden Doppel konnten die Linsengerichter Jungs für sich entscheiden, so dass es am Ende ein klarer 6:0 Erfolg wurde. "Diese jungen Mannschaften werden in den nächsten Jahren zur ersten Damen- bzw. Herrenmannschaft des TC Linsengericht aufgebaut", so Kasia Pickshaus, die die Jugendlichen mit Untertstützung ihrer Tochter Natalia Siedliska trainiert.

Siedliska wiederum hatte ebenfalls ihr erstes offizielles Spiel nach der Coronapause. Die in der Deutschen Damen Rangliste auf Platz 25 positionierte "Natka", die derzeit täglich beim TC Linsengericht trainiert, gewann  als Nr. 1 ihres neuen Heidelberger Teams nach fast viermonatiger Pandemiepause, souverän mit 6:0 6:1 und zudem noch das anschließende Doppel im dritten Satz. Erwartungsgemäß chancenlos verlor die Damenmannschaft in Heusenstamm ihr Spiel gegen alle besser platzierten Damen. "Abhaken und Blick nach vorne," lautet hier die Devise um Teamchefin Monika Reining, die kommenden Sonntag den nächsten schweren Gegner aus Dietesheim empfängt.

Die Herren 60 mussten mit 1:5 ebenfalls eine Niederlage aus Mainflingen mit nach Hause nehmen. Nur Teamchef Manfred Krack und Hermann Kolossa konnten tapfer dagegen halten.  Gerhard Schmidl gewann am Ende sein eng umkämpftes Match und brachte einen Punkt mit nach Linsengericht. Einen ganz starken  Auftritt zeigten die Herren 30 gegen Dörnigheim. Nach einem 2:2 Punktestand in den Einzeln konnten beide Doppelpaarungen gewonnen werden. Felix Müller und Timo Ungermann hatten für den Ausgleich gesorgt und die Doppel Ungermann/Hummel sowie Müller/Geiger setzten sich zum 4:2 Gesamtsieg überzeugend durch.

Foto (von links): Das neue U18 Team des TC Linsengericht: Ciara Dony, Cleo Bohlender, Emma Riedl und Hannah Sachwitz nach ihrem esten Mannschaftsspiel.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner