Ernüchternde Bilanz des Spieltages: Die TCB-Teams kassierten ausnahmslos Niederlagen! In der Gruppenliga waren die Damen 40 ohne ihre Spitzenspielerin Janina Abe-Neff gegen den TC Waldacker chancenlos. Ebenso deutlich mussten sich die Damen 40 II gegen den TC Klein-Krotzenburg IV geschlagen geben, während das Spiel der Damen gegen die TSG Bürgel wetterbedingt abgebrochen werden musste. Hinzu kam noch an diesem schwarzen Tenniswochenende die unerwartete Niederlage der bisher verlustpunktfreien Herren 50, die mit 3:6 beim THC Hanau unterlagen.

Damen 40 I (Gruppenliga)
28. August 2021, TCB ‑ TC GW Waldacker 0:6
Das eindeutige Ergebnis spiegelte die teils knappen Spielausgänge nicht wider. Zudem musste das Team um Mannschaftsführerin Beatrix Böhme-Manz auf ihre Nummer Eins Janina Abe-Neff verzichten. Verloren Sandra Kult (0:6, 2:6) und Silvia Bittner (1:6, 3:6) noch glatt ihre Spiele, fiel bei Isabell Geile (6:2, 1:6, 8:10) erst im dritten Satz die Entscheidung. Sehr unglücklich und äußerst knapp hatte ihre Gegnerin die Nase vorn. Beatrix Böhme-Manz konnte mit ihrer stark aufspielenden Gegnerin in jeder Phase gut mithalten, doch die fehlende Spielpraxis verhinderte den ein oder anderen Punkt, so dass am Ende mit 4:6, 3:6 auch dieses Einzel knapp verloren wurde. Der Gesamtsieg war jetzt zwar nicht mehr zu erreichen, aber mit der bekannten Doppelstärke sollten auf jeden Fall noch Punkte geholt werden. Böhme-Manz/Geile (5:7, 6:4, 8:10) und Kult/Bittner (4:6, 3:6) hatten bei den entscheidenden Bällen an diesem Spieltag leider immer wieder das Nachsehen und verloren etwas unverdient ohne Punktgewinn mit 0:6.

Damen 40 II (Bezirksliga B)
28. August 2021, TCB ‑ TC Klein-Krotzenburg IV 0:6
Die Damen 40 II um Mannschaftsführerin Ute Neff hatten den Tabellenführer zu Gast und standen somit vor einer spannenden Herausforderung. Leider war man letztlich chancenlos und musste gegen starke Gegnerinnen aus Klein-Krotzenburg eine 0:6-Niederlage hinnehmen. Kanitha Saldukas (3:6, 5:7) zeigte auf Position Eins ein begeisterndes Spiel. Das Match war geprägt von laufintensiven und präzisen Ballwechseln, wobei ihre Kontrahentin am Ende noch einen Tick erfolgreicher war, so dass der Punkt an die Gäste ging. Nadia Buchholz (1:6, 0:6) zeigte sich kämpferisch, musste sich aber letztlich klar geschlagen geben. Bei den beiden an Position Drei und Vier spielenden Daniela Kauck (1:6, 2:6) und Charlotte Spielmann (1:6, 2:6) war nicht nur das Ergebnis identisch, sondern auch der Spielverlauf ähnelte sich. Trotz des deutlichen Ergebnisses gab es lange Ballwechsel zu verzeichnen, letztlich gingen die Punkte aber meist an die Kontrahentinnen. Somit war die Begegnung mit 0:4 nach den Einzeln schon entschieden. Dennoch wollte man sich nicht kampflos geschlagen geben und setzte im ersten Doppel auf das bereits bewährte Team Saldukas/Kauck (1:6, 3:6). Im ersten Satz klar unterlegen, konnte man sich im zweiten steigern. Trotz einer zwischenzeitlichen Führung ging aber auch dieser verloren. Das zweite Doppel Buchholz/Spielmann musste leider auf Grund einer Verletzung von Spielmann im ersten Satz abgebrochen werden. Das Team wünscht ihr an dieser Stelle eine gute und schnelle Besserung.

Herren 50 (Bezirksliga A)
28. August 2021, THC Hanau II  ‑ TCB 6:3
Mit großen Erwartungen war das bislang verlustpunktfreie Team von Claus Bittner beim THC Hanau angetreten. Zum Birsteiner Leidwesen traten die Gastgeber erstmals mit ihrer stärksten Mannschaft an. Peter Köstner (0:6, 0:6) traf auf einen Gegner, der im bisherigen Saisonverlauf im Hessenligateam der Gastgeber im Einsatz war. Dementsprechend einseitig verlief die Partie. Währenddessen lieferte sich Thomas Neff (4:6, 4:6) mit seinem „Lieblingsgegner“ eine hart umkämpfte Partie, musste sich letztlich aber wie im Vorjahr geschlagen geben. Den ersten Punkt für den TCB steuerte Udo Manz (6:1, 6:2) bei, der souverän in zwei Sätzen gewann. Im Spitzeneinzel konnte sich Claus Bittner (4:6, 6:1, 6:10) nach verlorenem ersten Satz deutlich steigern, hatte aber im Match-Tiebreak das Nachsehen. Christian Kult (7:6, 6:3) belohnte sich für seine starke Leistung mit einem Erfolg, während Günter Blumöhr (4:6, 6:3, 5:10) in einem heiß umkämpften Match mit einigen Ausrutschern sich denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Das Glück war nicht auf Seiten der Birsteiner, so dass man nur noch mit geringen Erfolgsaussichten in die Doppel ging. Während Neff/Manz (3:6, 6:2, 10:7) noch einen Punkt beisteuern konnten, verloren Köstner/Sigi Pleiss (5:7, 3:6) und Bittner/Kult (3:6, 2:6) jeweils in zwei Sätzen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2