Anzeige
Anzeige

Die Juniorinnen U15 gewannen das letzte Saisonspiel mit 6:0 gegen den TC Klein-Krotzenburg II und sicherten sich somit die Meisterschaft in der Kreisliga A. Ihre weiße Weste behielt die Gemischte U12 nach dem 4:2-Erfolg beim TC Neuberg und hängte damit einen Mitkonkurrenten um die Meisterschaft in der Bezirksliga A ab. Die Junioren U15 I gewannen bei Schlusslicht TC Haitz mit 6:0 und erhielten sich damit ihre Restchancen auf die Meisterschaft. Die Junioren U18 II kassierten beim 3:3 gegen den TC Schlüchtern den ersten Verlustpunkt, hielten aber gleichzeitig den Vorsprung zu ihrem Verfolger. Einen wichtigen Punkt erkämpften sich die Junioren U18 I in der Gruppenliga im Taunus beim Namensvetter TC Bad Soden.

Gemischte U12 (Bezirksliga A), 4. September 2021, TC Neuberg ‑ MSG Tennis Kinzigtal 2:4

Juniorinnen U15 (Kreisliga A), 3. September 2021, MSG Tennis Kinzigtal – TC Klein-Krotzenburg II 6:0
Im letzten Saisonspiel brillierten die Juniorinnen U15 und erspielten sich durch den deutlichen 6:0-Heimerfolg gegen den TC Klein-Krotzenburg in souveräner Art und Weise die Meisterschaft in der Kreisliga A. Während bei Hannah Kauck (6:0, 6:0), Tessa Winkel (6:0 6:1), Lia-Marie Hopkins-Redin (6:0, 6:0) die Einzel einseitige Matches waren, konnte sich Mika Stock (6:1, 3:6, 11:9) in einer spannenden Partie äußerst knapp im Match-Tiebreak durchsetzen. Auch die Doppel waren deutlich: Winkel/Hopkins-Redin (6:0, 6:0) und Kauck/Valentina Nix (6:3, 6:0) ließen nichts anbrennen. Die Mannschaft von Spielführerin Mika Stock spielte ein eine hervorragende Saison und belohnte sich für ihren tollen Teamgeist mit diesem Erfolg. Aber auch die Eltern, Betreuer und Fans freuten sich für das Team. Mit Hannah Kauck und Lia Hopkins werden leider zwei Spielerinnen altersbedingt die erfolgreiche Mannschaft verlassen. Unabhängig von der Altersklasse ist bei allen Spielerinnen der Ehrgeiz auf weitere sportliche Erfolge geweckt.

Junioren U15 I (Kreisliga A), 3. September 2021, TC Haitz – MSG Tennis Kinzigtal 0:6
Ein glatter 6:0-Heimsieg der Junioren U15 I sorgte für strahlende Gesichter auf der Tennisanlage in Birstein. Für die beiden nächsten Spieltage heißt es nun weiterhin dranbleiben. Dem auf Position eins gesetzten Robin Göltner (6:0, 6:0) gelang mit seinem tollen Spiel eine Steilvorlage für seine Teamkameraden. Mannschaftsführer Lukas Kauck (6:2, 6:3) sicherte seiner Mannschaft prompt den zweiten Siegpunkt. Im dritten und vierten Einzel riefen Anouar Tews (6:2, 6:2) und Maximilian Donnerstag (6:0, 6:1) ebenfalls eine Topleistung ab. Nach den überzeugenden Einzelleistungen galt es nun, auch  Doppeln eine konzentrierte Leistung abzurufen. Getreu dem Motto „gesagt getan“ holten sich Göltner/Kauck (6:2, 6:0) und Tews/Donnerstag (6:2, 6:0) ihre beiden Matches und somit ein 6:0 nach Hause.

Junioren U18 I (Gruppenliga), 4. September 2021, BW Bad Soden – MSG Tennis Kinzigtal 3:3
Die Junioren U18 I traten beim Tabellennachbarn BW Bad Soden an. Philipp Hansmann (6:0, 6:0) und Finn Barwich (6:0, 7:6) holten sichere Einzelpunkte. David Pastulovic musste sich mit 2:6, 1:6 geschlagen geben, sowie Lukas Faust, der in engen Spielen mit 3:6 und 5:7 verlor. Die Entscheidung fiel im Doppel. Faust/Barwich gewannen glatt mit 6:4, 6:2, während Hansmann/Pastulovic nach langem, hart umkämpftem Match mit 6:7, 7:6, 7:10 unglücklich verloren. Die Partie endete folglich mit einem gerechten 3:3-Unentschieden.

Junioren U18 II (Kreisliga A), 4. September 2021, MSG Tennis Kinzigtal – BW Schlüchtern II 3:3
Im ersten Spiel nach der Sommerpause trafen die Junioren U18 II auf Verfolger TC Schlüchtern. Entsprechend spannend ging es zu. Marius Wolf (6:1, 6:0) und Jakob Röhrich (6:4, 6:2) konnten jeweils Erfolge in Ihren Einzeln verbuchen. Julian Brenner (3:6, 7:5, 9:11) hingegen verlor leider sehr unglücklich gegen seinen starken Kontrahenten und auch der chancenlose Felix Polzer (0:6, 1:6) musste sich geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln 2:2-Unentschieden. Das Spitzendoppel Wolf/Brenner (6:1, 6:0) spielte souverän auf und gewannen deutlich. Das zweite Doppel Röhrich/Polzer hatte nach verschlafenen erstem Satz und einer tollen Aufholjagd etwas unglücklich im Match-Tiebreak das Nachsehen (1:6, 6:3, 8:10). Mit dem Endstand von 3:3 bleibt die Mannschaft weiterhin ungeschlagen und verteidigt ihren Platz an der Tabellenspitze.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2