Anzeige
Anzeige

tcbirdamen40_az.jpg

Die Damen 40 I mussten trotz starker Leistungen eine 2:4-Niederlage gegen den Titelaspiranten TC Bruchköbel II hinnehmen. Ohne ihre Nummer Eins Claus Bittner standen die Herren 50 in Bruchköbel beim 3:6 auf verlorenem Posten.

Damen (Bezirksoberliga)
12. September 2021, TCB ‑ TC Dietesheim 5:4
Endlich! Mit dem schwer erkämpften 5:4-Heimerfolg gegen den TC Dietesheim erspielten sich die Birsteiner Damen die ersten Punkte in der laufenden Saison. Celine Bittner (6:0 6:3) ließ ihrer Gegnerin keine Chance und gewann sicher in zwei Sätzen, während Lynn Bös (1:6, 2:6) nicht an ihre Leistung der Vorwoche anknüpfen konnte und sich deutlich geschlagen geben musste. Eine starke Leistung zeigte Justine Bittner (4:6, 6:7). Bis zum Schluss kämpfend musste sie sich jedoch knapp geschlagen geben. Trotz sehr starkem ersten Satz musste auch Anna-Lena Blumöhr (6:2, 2:6, 3:10) eine Niederlage hinnehmen. Die Partie von Sabrina Schlegelmilch (7:5, 6:4) verlief ebenso spannend, letztlich konnte sie sich in diesem engen Spiel durchsetzen. Auch Dana Kauck (6:0, 6:2). dominierte ihr Spiel von Beginn an und entschied das Match schnell für sich. Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und es fehlten noch zwei Doppelerfolge zum Sieg. Bittner/Bittner (6:2, 6:4) hatten ihre Gegnerinnen im Griff und punkteten mit starken Netzangriffen souverän. Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz fanden Bös/Blumöhr (2:6, 5:7) immer besser ins Spiel, mussten sich jedoch geschlagen geben. Das letzte Doppel musste die Entscheidung bringen. Nach überzeugendem Start machten es Schlegelmilch/Kauck (6:1 6:7 10:6) es noch einmal sehr spannend. Doch sie belohnten ihre starke Leistung durch den Gewinn des Match-Tiebreaks und führten somit die Birsteiner Damen zum für den Klassenerhalt immens wichtigen ersten Saisonerfolg.

Damen 40 I (Gruppenliga)
11. September 2021, TCB ‑ TC Bruchköbel II 2:4
Gegen den Tabellenzweiten aus Bruchköbel, der sich bei einem Sieg seine Meisterschaftschancen erhalten würde, gab es die erwartet schwere Partie. Janina Abe-Neff (6:2, 6:0) schaukelte nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz die Partie ganz sicher nach Hause. Alle weiteren Einzel mit Dr. Beatrix Böhme-Manz (2:6, 0:6), Sandra Kult (1:6, 0:6) und Silvia Bittner (1:6, 2:6) heimsten sich leider die sehr starken Gegnerinnen ein. Trotzdem hoffte man auf zwei Doppelerfolge, womit noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Aber auch das wollte nicht gelingen, denn die Birsteiner Taktik bei der Doppelaufstellung ging nicht auf. Nach 5:3-Führung benötigten Abe-Neff/Bittner (7:6, 6:0) im Spitzendoppel den Tiebreak, um sich den ersten Satz zu sichern. Danach hatten sie den Dreh raus und der zweite folgte dann zu Null. Trotz guter Leistung und einem Kopf an Kopf-Rennen im ersten Satz konnten Böhme-Manz/Kult (4:6, 2:6) die Niederlage nicht abwenden. Somit musste man sich trotz Heimvorteil und Unterstützung der zahlreichen Zuschauer mit 2:4 geschlagen geben. Mit dem bereits gesicherten Klassenerhalt auf Landesebene ist das Team jedoch mehr als zufrieden.

Herren 50 (Bezirksliga A)
11. September 2021, TC Bruchköbel II ‑ TCB 6:3
Das Spiel der Herren 50 beim TC Bruchköbel II stand unter einem schlechten Stern, denn Mannschaftsführer im Team Claus Bittner musste im Vorfeld verletzungsbedingt passen. So musste das Team die Partie ohne die etatmäßige Nummer Eins bestreiten. Ein kräftiger Regenschauer und eine vollbelegte Tennisanlage sorgten für große Verspätungen, bis man endlich mit den Einzeln beginnen konnte. Udo Manz (2:6, 5:4) brachte sein Team in Führung, wobei sein Kontrahent in einer umkämpften Begegnung nach einer Zerrung aufgeben musste. Sehr ungünstig wirkte sich die Spielverspätung auf die Partie von Christian Kult (5:7, 0:1) aus, der diese wegen eines wichtigen privaten Termins nicht mehr fertig spielen konnte. Einen sicheren Erfolg feierte Wolfgang Eschke (6:2, 6:4). Einen wechselhaften Verlauf nahm die Partie von Thomas Neff (3:6, 6:2, 7:10), der sich nach schwachem ersten Satz im zweiten deutlich steigerte, aber die knappe Niederlage im Match-Tiebreak nicht verhindern konnte. Im Spitzeneinzel lieferte sich Peter Köstner (6:7, 6:7) mit seinem Bruchköbler Kontrahenten ein sehr ausgeglichenes Match. Beide Sätze mussten im Tiebreak entschieden werden, wobei der Birsteiner jeweils äußerst knapp mit 5:7 unterlag. Da Sigi Pleiss (2:6, 3:6) auf verlorenem Posten stand, lag man nach den Einzeln bereits aussichtslos mit 2:5 hinten, da auch ein Doppel nicht besetzt werden konnte. In der Dämmerung gewannen beide Mannschaften noch jeweils ein Doppel, so dass die Herren 50 mit einer 3:6-Niederlage den Heimweg antreten mussten.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2