Die Herren I mussten als Aufsteiger in der Gruppenliga eine 0:6-Niederlage in Pfungstadt hinnehmen und auch die Herren II waren beim 0:9 im Heimspiel gegen die TGS Bieber-Offenbach II völlig chancenlos. Immerhin gelang den Herren III beim 1:5 gegen den BW Gelnhausen II der einzige Matcherfolg. Mit etwas mehr Glück in den Match-Tiebreaks wäre auch eine Punkteteilung oder sogar ein Sieg möglich gewesen.

Herren I (Gruppenliga)
8. Mai 2022, TAS Pfungstadt ‑ MSG BSS/TCB 6:0

Zum Auftakt der neuen Saison mussten die Herren I eine herbe 0:6-Pleite hinnehmen. Dementsprechend gab es in den Einzeln ausschließlich Niederlagen zu vermelden. Luca Boos (2:6, 3:6), Hendrik Neff (1:6, 4:6), Lennart Neff (2:6, 3:6) und Philipp Hansmann (1:6, 0:6) unterlagen allesamt ihren starken Gegnern aus Pfungstadt. Auch in den beiden Doppeln war man klar unterlegen. Boos/Hansmann (0:6, 2:6), als auch Neff/Neff (1:6, 3:6) konnten keinen Satzgewinn verzeichnen, so dass unter dem Strich eine enttäuschend deutliche Saisonniederlage stand. Dennoch blickt man zuversichtlich auf die kommenden Spiele und hat weiterhin den Klassenerhalt im Blick.

Herren II (Bezirksliga B)
8. Mai 2022, MSG BSS/TCB ‑ TGS Bieber Offenbach II 0:9

Der Saisonauftakt gegen die TGS Bieber Offenbach II ging für die Herren II gründlich daneben. Am Ende stand eine 0:9-Klatsche zu Buche. In den Einzeln verloren Leonardo Wüstenfeld (0:6, 0:6), Jens Nauck (2:6, 0:6), Luis Manz (3:6, 0:6), Kai Schweizer (0:6, 2:6) und Markus Wolf (1:6, 0:6) deutlich in zwei Sätzen. Am nähesten an einem Erfolg dran war Tim Härtel, der sich im zweiten Satz nochmal ran kämpfen konnte, sich aber schlussendlich mit 2:6, 5:7 geschlagen geben musste. Auch in den Doppeln sah es schlecht aus. Noa Simon/Alexander Kult (3:6, 0:6), Härtel/Manz (3:6, 0:6) und Wüstenfeld/Wolf (0:6, 1:6) konnten keine Ergebniskosmetik betreiben.

Herren III (Bezirksliga B)
8. Mai 2022, MSG BSS/TCB ‑ BW Gelnhausen II 1:5

Am Ende des Spieltages stand eine 1:5-Niederlage gegen die Gäste aus Gelnhausen zu Buche. Eine starke Partie lieferte Fin Brenner (1:6, 7:6, 8:10), dem im Match-Tiebreak einfach das Quäntchen Glück fehlte. Dagegen stand sein Vater Florian (0:6, 1:6) auf verlorenem Posten. Trotz großer Gegenwehr musste sich auch Alexander Münzel (3:6, 3:6) geschlagen geben, während Jan-Luca Wintermeyer (6:0, 6:2) den einzigen Einzelsieg einfuhr. Beide Doppel wurden im Match-Tiebreak entschieden. F. Brenner/ Münzel (6:4, 1:6, 7:10) als auch Fl. Brenner/Wintermeyer (4:6, 7:5, 8:10) zeigten eine starke Leistung, mussten sich aber am Ende aber jeweils extrem knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2