Während die Herren I in Fischbachtal wenigstens einen 3:3-Teilerfolg einfahren konnten, freuten sich die Herren II beim 6:3 gegen den Isenburger TC und die Herren III bei 5:1 in Hasselroth jeweils über drei gewonnene Punkte.

Herren I (Gruppenliga)

15. Mai 2022, TC 89 Fischbachtal ‑ MSG BSS/TCB 3:3

In ihrem zweiten Saisonspiel fuhr die Herrenmannschaft der MSG Bad Soden-Salmünster/Birstein beim TC Fischbachtal ihren ersten Punkt ein. Während Hendrik Neff (6:1, 6:0) einen überzeugenden Sieg beisteuerten, tat sich Noa Simon (7:6, 6:1) zunächst etwas schwer, bevor er seinem Gegner im zweiten Satz ebenfalls keine Chance mehr ließ. Luca Boos (4:6, 4:6) und Lennart Neff (4:6, 1:6) erwischten hingegen nicht ihren besten Tag und mussten sich ihren Gegnern aus dem Odenwald geschlagen geben. Somit ging es mit einem 2:2-Unentschieden in die anschließenden Doppel. Boos/Simon (0:6, 5:7) konnten das Ruder nach einem verpatzten ersten Satz nicht mehr rumreißen und verloren ihr Doppel. Neff/Neff (6:2, 7:5) entschieden dagegen ihre Partie souverän für sich, so dass unterm Strich ein 3:3-Unentschieden stand.

Herren II (Bezirksliga B)

15. Mai 2022, MSG BSS/TCB ‑ Isenburger TC II 6:3

Die Herren II feierten mit dem 6:3 gegen den Isenburger TC II den ersten Saisonsieg. Nachdem Tim Härtel (5:7, 0:6), Leonardo Wüstenfeld (0:6, 3:6) und Tobias Eschke (5:7, 0:6) in den Einzeln unterlegen waren, konnten Jens Nauck (6:2, 7:5), Luis Manz (6:4, 6:2) und Niclas Manz (6:4, 6:4) als Sieger hervor gehen. Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und es kam zu spannenden Showdowns in den Doppeln. Hierbei konnten jedoch alle Matches (Härtel/Eschke 7:6, 6:1, Nauck/Manz 7:5, 6:0 und Wüstenfeld/Manz 6:3, 5:7, 10:7 siegreich gestaltet werden, wobei Letztere dafür den Match-Tiebreak benötigten.

Herren III (Bezirksliga B)

15. Mai 2022, TC Hasselroth ‑ MSG BSS/TCB 1:5

Im Gegensatz zur Vorwoche, als alle drei Match-Tiebreaks verloren gingen, präsentierte sich das Team von Mannschaftskapitän Jan Luca Wintermeyer deutlich nervenstärker, denn beim 5:1-Erfolg in Hasselroth gingen ausnahmslos alle dritte Sätze an die MSG. Finn Brenner (2:6, 6:2, 10:6) hatte in einem sehenswerten Spiel mit langen Ballwechseln im zweiten Satz einen Durchhänger, entschied aber den Match-Tiebreak und somit das Match knapp für sich. Mit viel Mühe, aber letztlich verdient, kämpfte sich Florian Brenner (6:3, 7:6) zum Sieg. Sehr wechselhaft ging es bei Alexander Münzel (5:7, 6:0, 10:7), ehe sein Erfolg feststand. Dagegen war die Partie von Jan-Luca Wintermeyer (6:1, 6:1) eine klare Angelegenheit. Im Spitzendoppel kassierten Fl. Brenner/Münzel (4:6, 1:6) trotz gute Leistung die einzige Niederlage des Spieltages, während F. Brenner/Wintermeyer:(6:2, 6:0) ihre Partie sicher gewannen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2