Nach dem 5:1 beim TC Waldacker belegen die weiterhin ungeschlagenen Damen 40 I den zweiten Tabellenplatz. Um ganze zwei Punkte verpassten die Damen 40 II im Heimspiel gegen die SG Hainhausen beim 3:3-Unentschieden den ersten Saisonsieg. Dagegen benötigen die Herren 50 nach der 1:5-Niederlage gegen den TC Erlensee nun dringend ein Erfolgserlebnis.

Damen (Bezirksliga A)

15. Mai 2022, MSG TC Meerholz/TV Oberrodenb. ‑ TCB 1:8

Die Birsteinerinnen konnten sich am vergangen Spieltag erneut behaupten und siegten mit 8:1 gegen die MSG TC Meerholz/TV Oberrodenbach. In den Einzeln zeigte sich die Mannschaft erfolgreich und mit Kampfgeist. Lediglich Celine Bittner (0:6, 3:6) konnte sich nicht durchsetzen, sodass es mit einem Spielstand von 5:1 in die Doppel ging. Lynn Bös zeigte eine souveräne Leistung und siegte 6:3, 6:2. Justine Bittner (6:2, 6:4) und Sabrina Schlegelmilch (6:2, 6:1) konnten sich gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen.  Auch Hannah Kauck (6:3, 6:1) und Dana Kauck (6:2, 6:2) entschieden ihre Partien klar für sich. Somit stand der Sieger des Spieltages bereits nach den Einzeln fest. Die Doppel konnten die Damen auch an diesem Spieltag klar für sich entscheiden. Im Spitzendoppel siegten Celine und Justine Bittner mit 6:0, 6:0. Schlegelmilch/Bös überzeugten mit 6:1, 6:4 und Kauck/Kauck mit 6:1, 6:0 und trugen ihren Teil bei zum überzeugenden Auswärtssieg. Am nächsten Spieltag trifft man im Rückspiel auf den gleichen Gegner.

Damen 40 I (Gruppenliga)

14. Mai 2022, TC GW Waldacker ‑ TCB 1:5

Nach zwei Unentschieden konnten die Damen 40I ihren ersten Saisonerfolg (5:1 beim TC Walacker) feiern. Die Einzel von Janina Abe-Neff (6:0, 6:1) und Isabell Geile (6:0, 6:0) wurden ohne große Mühe gewonnen. Die beiden anderen Spiele waren hingegen sehr ausgeglichen und konnten erst im entscheidenden dritten Satz eine Siegerin hervorbringen. Silvia Bitter hatte dabei mit 10:6 die Nase vorn und erkämpfte sich einen 6:4, 4:6, 10:6-Erfolg. Beatrix Böhme-Manz verpasste bei ihrem ersten Saisoneinsatz leider mit 6:4, 2:6, 7:10 sehr knapp den Sieg, was das Team bereits nach den Einzeln uneinholbar in Führung gebracht hätte. Wieder einmal mussten also die Doppel die Entscheidung bringen. Ein sehr hochklassiges Match lieferten Abe-Neff/Böhme-Manz ab, das am Ende verdient mit 6:3, 4:6, 10:1 gewonnen wurde. Im Doppel Geile/Bittner mussten die Gastgeberinnen verletzungsbedingt aufgeben, so dass die Partie nahezu kampflos mit 6:0, 6:0 an die Birsteinerinnen ging.

Damen 40 II (Bezirksliga B)

14. Mai 2022, TCB ‑ SG Hainhausen 3:3

An Ihrem ersten Heimspieltag erreichten die Damen 40 II ein 3:3-Unentschieden gegen die SG Hainhausen. Kanittha Saldukas bot im Spitzeneinzel wieder einmal mehr eine starke Leistung und gewann gegen ihre besser eingestufte Gegnerin glatt mit 6:0, 6:3. Nachdem Pia Berting den ersten. Satz mit 2:6 verloren hatte, zeigte Sie eine starke Aufholjagd im zweiten, musste sich aber dennoch knapp mit 6:7 geschlagen geben. Deutlich überlegen war Nadia Buchholz (6:2, 6:2). Sie ließ ihrer Kontrahentin keine Chance und feierte einen deutlichen Erfolg. Gaby Brenner hatte dagegen keine Chance und musste ihr Einzel leider klar mit 2:6, 1:6 abgeben. Das Spitzendoppel spielten Saldukas und Marion Köstner, die Gaby Brenner ablöste. Die beiden sorgten für einen wahren Krimi. Den ersten Satz, entschieden sie mit 7:5 für sich. Auch im zweiten Satz war jeder Punkt hart umkämpft, doch letztlich mussten die beiden Birsteinerinnen diesen mit 2:6 abgeben. Im Match-Tiebreak war die Spannung beim Stand von 8:9 auf dem Siedepunkt. Doch da sich die Gästespielerinnen den allerletzten Punkt sicherten, musste man sich mit einer Niederlage abfinden. Das zweite Doppel mit Buchholz/Berting (6:1, 6:3) ließ nichts anbrennen und gewann deutlich in zwei Sätzen. Letztlich entschieden an diesem Spieltag ganze zwei Punkte über Sieg oder Unentschieden. Das Team freute sich zwar auch über den Teilerfolg, hätte aber auch gerne den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht.

Herren 50 (Bezirksliga A)

14. Mai 2022, TCB ‑ TC Erlensee 1:5

Gegen den TC Erlensee mussten die Herren 50 eine deutliche 1:5-Heimniederlage hinnehmen. Einzig auf Claus Bittner war Verlass. Mit einem klaren 6:4, 6:0 im Spitzeneinzel sorgte er für den einzigen Erfolg. Seine Mannschaftskollegen Peter Köstner (4:6, 1:6), Wolfgang Eschke (0:6, 1:6) und Udo Manz (2:6, 0:6) verloren dagegen in jeweils zwei Sätzen. Auch in den Doppeln blieben die Birsteiner erfolglos. Köstner/Eschke (2:6, 2:6) produzierten zu viele Fehler und auch Bittner/Günter Blumöhr (4:6, 6:7) wehrten sich zwar heftig, konnten aber eine Niederlage nicht verhindern. Nach drei Niederlagen und dem letzten Tabellenplatz steht das Team von Mannschaftsführer Bittner beim kommenden Auswärtsspiel in Rodgau gewaltig unter Zugzwang.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2