Insgesamt waren 12 Jugendmannschaften in den Altersklassen von U10 bis U18 gemeldet und zahlreiche Spielerinnen und Spieler, die für Bruchköbel aufschlugen, konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Die jüngste Mannschaft, die U10 gemischt, hat sich mit dominanten und fantastischen fünf Siegen aus fünf Spielen und 28:2 Matchpunkten durchgesetzt und somit souverän die Meisterschaft in ihrer Altersklasse geholt. Die Gegner aus Bad Soden-Salmünster, Mittelbuchen, Biebergemünd und Nidderau blieben dabei gegen den Bruchköbler Nachwuchs chancenlos und wurden allesamt mit 6:0 geschlagen. Lediglich die Zweitplatzierten vom THC Hanau konnten zwei Matchpunkte für sich verbuchen, mussten sich aber nach einem 4:2 Sieg der Bruchköbler mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Die Juniorinnen U12 konnten ebenfalls die Meisterschaft in ihrer Altersklasse einfahren. Aus fünf Spielen gingen drei Siege und zwei Unentschieden hervor. Nach zwei 3:3 Unentschieden zu Beginn der Medenrunde gegen die Zweitplatzierten aus Hanau und die MSG Jügesheim/Weiskirchen, konnten die restlichen drei Medenspiele gegen Lämmerspiel, Meerholz und Heusenstamm allesamt deutlich gewonnen werden. Somit konnten sich die Bruchköbler sich zum Saisonende mit dem ersten Platz belohnen.

Auch die Mädchen der U15 Mannschaft setzten sich am Ende einer aufregenden Medenrunde durch und erzielten die Meisterschaft. Mit sechs Siegen und einem Unentschieden aus sieben Spielen schließen die Juniorinnen ungeschlagen die Saison ab. Nach einem perfekten Saisonstart mit zwei 6:0 Siegen gegen Heusenstamm und Buchschlag trennte sich die U15 Mannschaft mit 3:3 vom Zweitplatzierten aus Neu-Isenburg. Trotzdem blieben die Bruchköbler Juniorinnen fokussiert und gewannen die restlichen vier Spiele, um den ersten Platz erfolgreich zu behaupten.

Die letzte weibliche Jugendmannschaft, die für den TC Bruchköbel aufschlug, die U18 weiblich, konnte ebenfalls mit einer erfolgreichen Bilanz aus fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage aus sieben Spielen einen starken dritten Platz in ihrer Spielklasse belegen. Trotz einer sehr starken Saison mussten sich die Bruchköblerinnen deutlich dem Ligameister aus Bieber/Obertshausen geschlagen geben.

Bei den Jungs gingen insgesamt acht Mannschaften an den Start. Die Junioren U12 fanden sich in einer sehr starken Gruppe wieder und mussten sich trotz überzeugendem Tennis daher mit einer Bilanz aus zwei Siegen und vier Niederlagen aus sechs Spielen begnügen. Darüber hinaus konnte die zweite Mannschaft der Junioren U12 mit einer Bilanz aus zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen aus fünf Spielen den dritten Platz für sich verbuchen.

In der Altersklasse der U15 männlich wurden drei Mannschaften gemeldet. Die erste Mannschaft konnte mit sechs Siegen und einem Unentschieden gegen den Ligameister einen starken zweiten Platz erzielen. Der Erstplatzierte aus Hausen/Lämmerspiel konnte letztlich mit nur einem Matchpunkt mehr den Spitzenplatz behaupten. Somit hat den Bruchköblern nur ein Einzel oder ein Doppel gefehlt, um das Meisterschaftsrennen zu drehen. Die zweite Mannschaft hatte dafür eine etwas durchwachsenere Bilanz. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen erzielte die zweite Mannschaft einen soliden vierten Platz im Mittelfeld der Tabelle.

In der Altersklasse U18 wurden ebenfalls drei Mannschaften für die Junioren gemeldet. Die erste Mannschaft spielte eine sehr erfolgreiche Saison und erzielte einen starken zweiten Platz. Mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage kann sich die Saison mehr als sehen lassen. Die Bruchköbler setzten sich erfolgreich und deutlich gegen Neu-Isenburg, Hanau, Bieber, Bad Soden-Salmünster und die dritte Mannschaft aus Sprendlingen durch. An dem ungeschlagenen Erstplatzierten, der zweiten Mannschaft aus Sprendlingen, führte jedoch kein Weg vorbei und man musste sich mit 6:0 geschlagen geben. Somit stand am Ende einer starken Saison leider nur der zweite Platz.

Die zweite Mannschaft schloss die Medenrunde in einer starken Gruppe im Mittelfeld der Tabelle ab. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen ist die Bilanz etwas durchwachsen, gibt aber die Spielstärke der Klasse wieder. Trotz allem kann man zufrieden auf eine spannende Medenrunde zurückblicken. Abschließend bleibt anzumerken, dass sich der Bruchköbler Tennisnachwuchs sehr gut geschlagen hat, wobei die drei Meisterschaften der Juniorinnen Mannschaften nochmal explizit hervorzuheben sind. Darüber hinaus freuen wir uns über den gelungenen Abschluss einer großartigen Freiplatzsaison und wir freuen uns immer über neuen Nachwuchs. Wenn auch Ihr in einer erfolgreichen Mannschaft in einem tollen Verein spielen wollt, meldet Euch bei der Vereinsjugendwärtin Carolin Drechsel. Der Kontakt ist auf der Vereinshomepage einsehbar.

tennisnachcushbrch az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2