Das Format nennt sich Große Schomburgk Spiele und wird durch den Tennisclub Bruchköbel im Auftrag des Hessischen Tennisverbands (HTV) ausgetragen. Es spielen die besten Spieler und Spielerinnen Hessens sowie die Besten der Tennisverbände Niederrhein, Berlin-Brandenburg und Württemberg gegeneinander. Bei den Teams handelt es sich um gemischte Mannschaften, so dass pro Begegnung jeweils sechs Einzel (3x Damen und 3x Herren), zwei Doppel (1x Damen und 1x Herren) und ein Mixed ausgetragen werden. Tatsächlich sind dabei oftmals ausgerechnet die Mixed Partien die alles entscheidenden Spiele, wobei das Tennis auf dem höchsten Niveau ist.

Bei den Großen Schomburgk Spielen sind die Teilnehmer in insgesamt drei Gruppen aufgeteilt, in denen sich jeweils vier Mannschaften befinden. Tatsächlich kann nur der Sieger der Gruppe A Deutscher Meister der Verbände werden, wofür ein Halbfinale und ein Finale gespielt werden. Die jeweiligen Sieger der Gruppen B und C steigen dafür in die nächsthöhere Gruppe auf, wobei die Gruppenletzten absteigen. Die Großen Spiele haben darüber hinaus mit den Altersklassen 30, 40, 60 und 70 noch weitere Altersklassen, die ebenfalls die Deutsche Meisterschaft ausspielen, was jedoch nicht auch noch in Bruchköbel ausgetragen wird. Dafür wird jede Altersklasse nach einer Person benannt, die sich besonders um den deutschen Tennissport verdient gemacht hat. Die Deutschen Verbandsmeisterschaften der Altersklasse 50, die in Bruchköbel ausgetragen werden, sind nach Dr. Wilhelm Schomburgk, dem langjährigen Bundesleiter und Ehrenpräsidenten des Deutschen Tennisbundes, benannt.

Das Team Hessen 50 hat letztes Jahr die Gruppe B in Hannover gewonnen. Als Aufsteiger in die Gruppe A gewährte der Deutsche Tennis Bund Hessen die Austragung der diesjährigen Spiele – und dann kam der Tennisclub Bruchköbel ins Spiel. Nicht nur im Tennisclub Bruchköbel, sondern auch in umliegenden Gemeinden und in ganz Hessen wird hochklassiger Altersklassentennissport betrieben, sodass das sich das diesjährige Team 50 des HTV auch aus vielen bekannten hiesigen Spielern rekrutiert. Sämtliche Teilnehmer der Großen Schomburgk Spiele waren entweder früher aktive Spieler auf der ATP Tour oder aktive Spielerinnen auf der WTA Tour, oder aktiv in der Bundesliga, und waren und sind regelmäßig erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften, den hiesigen Landesmeisterschaften sowie bei weiteren Turnieren.

Alles in allem erwartet die Zuschauer Tennis vom Feinsten und es wird deutlich werden, dass man auch im „fortgeschrittenen“ Alter hervorragendes Tennis spielen kann. Der Tennisclub Bruchköbel fühlt sich sehr geehrt, dieses Jahr die Großen Schomburgk Spiele austragen zu dürfen. Leser, die sich von diesem Format angesprochen fühlen, sind daher herzlichst eingeladen, vorbeizukommen und das Team aus Hessen zu unterstützen. Der TC Bruchköbel freut sich auf die Austragung der Meisterschaften und auf alle Gäste, die vorbeischauen wollen. Für Fragen rund um das Turnier steht der Vereinssportwart Timo Intek zur Verfügung. Kontaktinformationen sind auf der Vereinshomepage zu finden.

hessen50tcb az 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2