TC Linsengericht: Gerhard Schmidl sichert Ehrenpunkt

Klare Niederlage der Linsengerichter Oldies in Neu Isenburg (von links): Peter Ramdohr, Peter Trautmann, Gerhard Schmiedl, Michael Bollmann, Berthold Graml.

Tennis
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einer 1:5 Niederlage im Gepäck kehrten die Oldies des TC Linsengericht von ihrem Auswärtsspiel in Neu Isenburg zurück.



Erwartungsgemäß war bei den auf allen Positionen stärker besetzten Gegnern nicht viel zu holen. Spielerisch war dennoch "mehr drin" für das Bollmann-Team.  Hatte der Teamchef selbst keine Chance, seinen Gegner "zu knacken" (0:6/0:6), schlug sich Peter Trautmann 1:6/5:7 wacker und Peter Ramdohr war nach Gewinn des zweiten Satzes nah dran, am zweiten Punkt für die Linsengerichter (2:6/7:5) Erst im Championstiebreak musste sich Ramdohr mit 6:10 geschlagen geben.

Denkbar knapp auch die beiden Doppel. Gleich zwei Mal Satzverlust im Tiebreak (6:7/6:7) hatten Bollmann und Schmidl es in der Hand, gegen ihre vorherigen Einzelgegner zu punkten. Auch dem zweiten Doppel Trautmann/Ramdohr fehlte das Quäntchen Glück im entscheidenden Championstiebreak (2:6/7:6/3:10) So blieb es beim Ehrenpunkt durch den stark aufspielenden Gerhard Schmidl, der seinen Gegner mit 6:2 und 6:4 besiegen konnte.

tclinsengeherren70isaz

Klare Niederlage der Linsengerichter Oldies in Neu Isenburg (von links): Peter Ramdohr, Peter Trautmann, Gerhard Schmiedl, Michael Bollmann, Berthold Graml.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2