TC Linsengericht: Damen 40 und Herren 65 an Tabellenspitze

Die U12 Nachwuchsspieler bejubeln ihren Auswärtssieg (von links): Pepe Wüstenhagen, Mick Ungermann, Theo Fingerhut, Marlon Klein.

Tennis
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Beide Damen 40-Teams und die Herren 65 des Tennisclubs Linsengericht stehen weiterhin an der Tabellenspitze.



Junioren U 12

Einen starken 4:2 Auswärtssieg  erspielten sich die U12-Jungs der MSG Linsengericht/Biebergemünd in Langenselbold. Neben zwei souveränen Siegen von Theo Fingerhut (6:2/6:2) und Marlon Klein (6:1/6:2), erlebten die Zuschauer puren Nervenkitzel bei Elias Hof und Pepe Wüstenhagen, die beide in den Championstiebreak mussten und unglücklich verloren. Beim Zwischenstand von 2:2 gingen die Doppel Theo Fingerhut/Mick Ungermann (6:1/ 6:1) und Marlon Klein/Pepe Wüstenhagen (6:4/2:6/10:2) an den Start und holten die viel umjubelten Punkte zum Mannschaftssieg. Damit hält das Team den Kontakt zur Spitze in ihrer Liga.

Junioren U 15

Klarer 5:1 Sieg in Schlüchtern, lautet das Ergebnis des TCL-Nachwuchsteams, bei dem Jasper Fokke (6:1/7:6), Emil Rühl (6:0/6:0), Emil Maiwald (6:2/6:2) und der aus der U-12 aufgerückte Mick Ungermann (6:0/6:0) den 4:0 Zwischenstand sichern konnten. Den fünften Punkt gewann das Doppel Fokke/Rühl (6:0/6:1).

Juniorinnen U 15

Paulina Marschollek (6:3/7:5) und Lina Schuch (6:2/6:1) sicherten mit ihren Siegen den 2:2 Zwischenstand beim Spiel in Freigericht. Gemeinsam im Doppel gelang ihnen im Championstiebreak (6:3/6:7/10:8) der wichtige dritte Punkt zum 3:3 Unentschieden, mit dem die Mädels der MSG Linsengericht/Haitz zufrieden sein können.

Herren 30

Einen guten Tag erwischte das Kleiss-Team beim 5:1-Sieg in Dreieichenhain. Sascha Kleiss (6:2/6:0), Timo Ungermann und Felix Müller, beide jeweils 6:0 und 6:0 schafften überlegen die Vorentscheidung zum Gesamtsieg. Die Doppel Braun/Kleiss (6:3/6:1) und Ungermann /Müller (7:5/6:1) hatten ebenso keine Mühe ihre Spiele zu gewinnen, um die weitern Punkte zum Gesamtsieg für Linsengericht zu holen.

Herren 30 II

Auf verlorenem Boden fand sich das zweite 30er Team bei seiner 0:6-Niederlage in Oberrodenbach. Lediglich Tobias Friedrich hatte gute Chancen zu punkten und es fast geschafft, seinen besser eingestuften Gegner zu bezwingen, verlor jedoch unglücklich im Championstiebreak mit 8:10.

Herren 40 I

Das Derby-Ergebnis gegen den befreundeten Nachbarclub TC Haitz endete 3:3 Unentschieden.  Alle Beteiligten lieferten sich tolle Ballwechsel und die zahlreichen Zuschauer spendeten den verdienten Beifall. Torben Weingärtner (7:5/6:3) Luuk Fokke (1:6/1:6) Jens Hofacker (6:3/6:1) Christian Maiwald (7:6/2:6/5:10 spielten die Einzel bis zum 2:2 Zwischenstand. Den dritten Punkt gewannen in einem spannenden und starken Doppel Weingärtner/Hofacker (6:0/7:5)

Herren 40 II

Die Bad Orber Routiniers ließen dem Rühl-Team kaum eine Chance zu punkten. 0:6 lautet das Ergebnis für die Badestädter.

Damen 40 I

Im Derby gegen die Großenhäuser Nachbarn konnten alle Einzel zum 4:0 Zwischenstand gewonnen werden. Sabine Bohlender (6:0/6:1), Steff Philipp mit gleichem Ergebnis und Ingrid Ström (6:2/6:2)  hatten wenig Mühe. Stark zurückgekämpft gewann Monika Kellenbenz nach Rückstand und Satzausgleich ihr Championstiebreak mit 10:7. Den Punkt zum  5:1 Gesamtsieg steuerte das Doppel Bohlender/Philipp (6:1/6:0) bei und sicherte dabei weiterhin die Tabellenspitze.

Damen 40 II

Auch die Damen 40 II gewannen mit 5:1. In Rossdorf siegten Jolande Decombel (6:3/6:0), Doreen Schuch (6:1/6:4) und Susanne  Hofacker (6:1/6:0). Im Anschluss konnten beide Doppel, Decombel/Süncün erst im viel umjubelten Championstiebreak (4:6/6:3/10:5) und Schuch/Schwippel 6:2/6:4) die weiteren Punkte gewinnen und damit die Tabellenführung verteidigen.

Damen 60

In Rüsselsheim verloren die 60er Ladies mit 2:4 unglücklich und hätten beinahe das verdiente Unentschieden erreicht. Ilona Schilling musste nach 6:3 Satzgewinn und deutlicher 4:0-Führung im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben und damit den Punkt den Opelstädtern, die auf allen Positionen besser eingestuft sind, überlassen. An beiden Punkten für die Linsengerichterinnen war Petra Koradin beteiligt, indem sie sich zunächst im Einzel nach großem Spiel mit 6:7/7:5 im Championstiebreak mit 10:5 durchsetzen konnte. An der Seite von Teamchefin Ulrike Weigelt gelang ein weiterer Sieg mit 7:6 und 6:4.

Herren 65

Einen satten 6:0 Erfolg gegen Neu-Isenburg feierten die Linsengerichter 65er und bleiben damit Tabellenführer. Die Einzel gewannen Manfred Krack (6:2/7:5), Michael Bollmann, der allerdings in die Verlängerung gehen musste und den Championstiebreak gewann (6:7/6:4/10:7), Wolf-Dieter Rossbach (6:4/6:1) und Andreas Risch (6:1/6:0) zum 4:0 Zwischenstand. Die Doppelpaarungen Krack/Risch (6:3/7:5) Braun/Rossbach (6:2/7:5) holten die beiden restlichen Punkte.

Herren 70

Im Montagsspiel bei der MSG Kinzigquelle gab es für die ersatzgeschwächten Oldies nicht viel zu holen. "Neben gelebter Gastfreundschaft und bester Verpflegung bleibt die Erinnerung an einen schönen Ausflug nach Sterbfritz und die besser spielenden Gegner", so Team-Chef Michael Bollmann. Den einzigen Punkt für die Linsengerichter holte Bollmann durch verletzungsbedingte Aufgabe seines Gegners beim Stande von 4:4 im ersten Satz.

u12tclinsengericht az

Die U12 Nachwuchsspieler bejubeln ihren Auswärtssieg (von links): Pepe Wüstenhagen, Mick Ungermann, Theo Fingerhut, Marlon Klein.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2