TTC 98 Hain-Gründau I gewinnt Gründau-Derby

Tischtennis
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für die erste Herrenmannschaft des TTC 98 Hain-Gründau stand am Freitag, 07.02.20, in der Bezirksoberliga Gruppe 2, das Derby gegen den TTV Gründau II (Niedergründau) an.

ttchainderby.jpg

Da das Team des TTC bisher auf Platz 5 der Tabelle rangierte (16:12 Punkte) und der TTV Gründau II bis auf den 12. Rang (8:22) abgerutscht war, galt die Mannschaft der Hain-Gründauer in der heimischen Halle als klarerer Favorit. Insbesondere da der abstiegsbedrohte Gast auch noch ersatzgeschwächt antrat. Beide Mannschaften gingen hoch motiviert in die Partie. Das Doppel 1 des TTC mit Christoph und Markus legte mit einem klaren Dreisatzsieg vor und auch das Doppel 2 mit Ralf und Michael gewann glatt und erhöhte auf 2:0 Spiele. Jannik und Alexander zeigten ebenfalls technisch feines Tischtennis und brachten dem Team die beruhigende 3:0-Führung.

Spitzenspieler Ralf, der in dieser Saison mit einer Bilanz von bisher 18:3 für Furore sorgte, zeigte im ersten Einzel nach Satzrückstand seine Klasse und kämpfte sich mit knallharten Vorhandschüssen und aggressiven Blocks am Tisch zum Sieg. Auch das hoffnungsvolle Talent Jannik, mit einer tollen Bilanz von 17:5, der seit der Rückrunde auf Position 2 zum Einsatz kommt, setzte sich mit offensivem und schnellem Spiel gegen die Nr. 1 der Gäste durch und brachte dem TTC die 5:0-Führung. Mannschaftsführer Christoph glänzte gegen die Nr. 4 mit seiner ganzen Athletik und unwiderstehlichen Vorhandtopspins und sorgte trotz heftiger Gegenwehr für das 6:0. Erst die Nr. 3 des TTV konnte den Lauf des TTC mit einem Viersatzsieg unterbrechen und brachte seinem Team den ersten Sieg.

Doch Routinier Markus, der bereits seit 1983 für den Hain-Gründauer Tischtennis aufschlägt, zeigte sein cleveres Block-, Schupf- und Konterspiel und brachte den TTC mit einem glatten Dreisatzsieg mit 7:1 in Führung.  Da die Mannschaft seit längerer Zeit ohne den erfahrenen Oliver auskommen muss, der krankheitsbedingt pausiert, kam erneut Alexander, Spitzenspieler der 2. Herrenmannschaft zum Einsatz. Trotz heftiger Gegenwehr der Nr. 5 des TTV, konnte sich Alexander mit seinem technisch versierten, mit viel Ballgefühl ausgestatteten Spiel in fünf Sätzen durchsetzen und auf 8:1 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte dann Ralf mit seinem zweiten Einzelsieg in vier Sätzen. Erneut ließ er seinem Gegner mit seiner unorthodoxen und effektiven Spielweise keine Chance und brachte dem TTC den klaren 9:1-Derbysieg. Der TTC belegt nun nach 15 Spielen mit 18:12 Punkten weiterhin den 5. Tabellenplatz. Man liegt damit als Aufsteiger, der erstmals in der Bezirksoberliga aufschlägt, voll im Plan und wird die Klasse wohl sicher halten können.

Für den TTC 98 Hain-Gründau spielten: Ralf Einschütz (2), Jannik Neiter (1), Christoph Guglas (1), Michael Neiter, Markus Lerch (1) und Alexander Fendler (1). Doppel: Guglas/Lerch (1), Einschütz/M. Neiter (1) und J. Neiter/Fendler (1).

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!