Polizeibericht von einem "ganz normalen" Faschingsumzug

Unterfranken
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Während es im übrigen Dienstbereich der Polizeistation Alzenau am Faschingsdienstag eher ruhig zuging und hier nur sehr wenige Polizeieinsätze registriert wurden, war dies rund um den Wasserloser Faschingsumzug mit anschließendem „Kehraus“ im Ortsbereich und der „Hahnenkammhalle“ ganz anders der Fall. Hier mussten die eingesetzten Beamten des Öfteren einschreiten und auch diverse Strafanzeigen aufnehmen.

Grund hierfür war hauptsächlich der steigende Alkoholisierungsgrad gerade jüngerer Personen nach dem eigentlichen Umzug, der zu einer aufgeheizten und aggressiven Stimmung und dann letztendlich auch zu verbalen und auch handgreiflichen Attacken untereinander aber auch gegenüber den Einsatzkräften führte.

So ereignete sich der erste aber auch gravierendste Vorfall bereits kurz vor 17.00 Uhr an der „Hahnenkammhalle“. Hier versuchte ein erheblich alkoholisierter 16jähriger über einen Nebeneingang für das Personal in die Halle zu gelangen. Dies wurde jedoch durch die vom Veranstalter eingesetzten Sicherheitskräfte unterbunden und der renitente und uneinsichtige junge Mann an die Polizei übergeben. Anstatt nun aber Ruhe zu geben, schlug und trat er auch nach den Beamten und dem Dienstfahrzeug, so dass diese ihn unter Anwendung von unmittelbarem Zwang in Sicherheitsgewahrsam nahmen und zur Ausnüchterung auf die Dienststelle verbrachten, wo er, nach Rücksprache mit einem Richter, über Nacht seinen Rausch ausschlafen durfte. Ihn erwarten nun diverse Strafanzeigen u.a. wegen „Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte“.

Kurz nach 17.00 Uhr spritzte ein 16jähriger seinen 18jährigen Bekannten mehrfach mit einer Wasserspritzpistole nass, in der sich jedoch Schnaps befand. Als sich dieser darüber beschwerte, der „Pistolenschütze“ aber nicht mit dem Beschuss aufhörte, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden, in deren Verlauf der 16jährige Aggressor seinem Kontrahenten auch noch mehrfach ins Gesicht schlug, so dass dieser diverse Verletzungen davontrug. Der Schläger hatte sich bis zum Eintreffen der Polizei entfernt, der Geschädigte immerhin 1,74 Promille intus.

Gegen 17.30 Uhr dann gerieten zwei Mädchengruppen im Alter von 14 bis 17 Jahren aus nichtigem Anlass in Streit, als plötzlich eine 14jährige von zwei Mädchen der anderen Gruppe körperlich angegangen und von diesen gleichzeitig mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen wurde. Auch diese aggressiven jungen Damen waren bis zum Eintreffen der Polizei in der Menge untergetaucht, die eine jedoch namentlich bekannt. Ein Alkotest beim Opfer ergab hier knappe 0,60 Promille.

Um 20.00 Uhr beleidigte ein 18jähriger die an der „Hahnenkammhalle“ eingesetzten Polizeibeamten laut hörbar für alle mit den Worten „ACAB“ (All cops are bastards) und „Hurensöhne“. Nach Feststellung seiner Personalien und einem Alkotest (0,44 Promille) wurde ihm ein Platzverweis erteilt, dem er letztendlich widerwillig nachkam.

Kurz vor 20.30 Uhr wurde von den Sanitätern auf dem Festgelände ein junger Mann mitgeteilt, der aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr in der Lage war seinen Weg alleine fortzusetzen. Da er aber kein Fall fürs Krankenhaus war, wurde er in Schutzgewahrsam genommen und über Nacht bei hiesiger Dienststelle untergebracht.

Gegen 23.30 Uhr schließlich gerieten in der Hanauer Straße in Alzenau noch zwei 14 und 17jährige Spätheimkehrer vom Fasching mit einem Anwohner in Streit, da dieser sie bezichtigte zwei große Blumenkübel auf die Fahrbahn gezogen zu haben, während sie selbst behaupteten, diese nur von der Straße räumen zu wollen. In diesem Fall konnten die Polizisten den Fall aufgrund der unterschiedlichen Standpunkte nicht klären, die Kübel aber wieder an ihren ursprünglichen Standort zurückschieben und somit die „Wurzel des Übels“ beseitigen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner