„Der Kahlgrund brennt“ am 31. Oktober

Unterfranken
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Kahlgrund steht für Einheimische und Besucher aus der Region nicht nur für die schöne Natur, sondern vor allem für seine kulinarischen Spezialitäten und den selbstgebranntem Schnaps.

Anzeige
Anzeige

kahlbrenn_az.jpg

Überregional bekannt und beliebt ist die jährlich im Oktober stattfindende Veranstaltung „Der Kahlgrund brennt“. Nach Corona-Pause ist es am Sonntag, 31. Oktober, wieder so weit. Von 11 – 19 Uhr öffnen zehn Brennereien im Kahlgrund ihre Türen für die Genießer. Besucher können an diesem Tag die Kunst des Destillierens kennenlernen, den Schnapsbrennern bei der Arbeit zusehen und direkt beim Erzeuger die Destillate und Liköre einkaufen.

Mit dabei sind: LuHHof (Alzenau-Wasserlos), Weingut Klaus Simon (Alzenau-Wasserlos), Weingut Höfler (Alzenau-Michelbach), Feinbrennerei Simon´s (Alzenau-Michelbach-Dörsthöfe), Edelbrennerei Reus (Alzenau-Albstadt), Brennerei Roßmann (Alzenau-Albstadt), Edelbrennerei Dirker (Mömbris-Niedersteinbach), Obstbrennerei/Gasthaus „Zur Krone (Mömbris-Schimborn), Destille Christoph Rosenberger (Schöllkrippen) und Edelbrennerei Rothenbücher (Schöllkrippen-Schneppenbach).

Mehr Informationen unter http://www.der-kahlgrund-brennt.de/

Foto: Veranstalter



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2