Unterwegs mit em Lienche von Kechstadt

Unterhaltung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Es Lienche von Kechstadt" hat als Kammerzofe der Kurfürstin Augusta, der Gemahlin des Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen-Kassel im Jahr 1830, so einiges über Schloss Philippsruhe und den angrenzenden Stadtteil Alt-Kesselstadt zu erzählen.

Stadtführerin Inge Frick schlüpft  am Samstag, 21. September, im Auftrag der Tourist-Information Hanau in Rolle und Kostüm des "Lienche" und führt für rund anderthalb Stunden durch ihr "Heimatdorf". Es Lienche erzählt unterwegs vom Schloss und seinen Bewohnern und führt von dort über die Mittelstaße, Bienengasse, Reinhardskirche, alte Schule, alter Friedhof, Olof-Palme-Haus, Friedenskirche zurück zu Ausgangsort. Dabei plaudert sie ungehemmt aus dem Nähkästchen, was sie so als Kammerzofe im Schloss hört und sieht, erzählt kleine Anekdoten und zeigt ihren Gästen natürlich auch die Sehenswürdigkeiten und Kleinode von "Kechstadt". Interessenten für die Führung empfängt es Lienche um 14 Uhr vor dem Rondell hinter dem "goldenen Eingangstor" von Schloss Philippsruhe.

Die Teilnahme kostet sieben Euro für Erwachsene und für Kinder die Hälfte. Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Führung bei mangelndem Interesse abgesagt wird. Anmeldung bei der Tourist-Information im Hanauer Rathaus per Telefon unter 06181-295 739 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder beim Hanau Laden am Freiheitsplatz 3, Telefon 06181-427 78 99. Weitere Informationen über diese und andere Stadtführungen unter www.hanau.de/tourismus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner