Fortsetzung unter dem Motto: „Wasser im Garten“

Unterhaltung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Gartenfestival „GartenKunstGenuss Main-Kinzig“ findet 2020 zum dritten Mal statt. Vom 10. Mai bis zum 30. August dreht sich die Veranstaltungsreihe rund um das Schwerpunktthema „Wasser im Garten“.

wasserimgarten.jpg

Schirmherr Landrat Thorsten Stolz (SPD) freut sich über die Neuauflage der Reihe, die schon bei den vergangenen beiden Male mehrere tausend Besucherinnen und Besucher angezogen hat. „Die Gartenkultur hat einen festen Stellenwert im Main-Kinzig-Kreis. Mit GartenKunstGenuss möchten wir auch 2020 wieder das Engagement zahlreicher Gartenfreunde würdigen und zur Vernetzung zwischen allen Akteuren der Gartenszene beitragen.“

Mit dem Themenbereich Wasser setzt die Reihe ihren Anspruch fort, Schönes mit Nützlichem zu verknüpfen: „Auch im Garten ist Wasser unverzichtbar; Brunnen, Wasserspiele und Bachläufe bereichern die Schönheit unserer Gartengestaltung. Aber Wasser ist ein kostbares Gut. Nach zwei ungewöhnlich lang anhaltenden Hitzesommern blieben ergiebige Niederschläge auch in den Regenerationsphasen dazwischen aus“, so der Initiator der Veranstaltungsreihe, Jörg Schmitz. „Dabei würde gerade versickerndes Regenwasser den natürlichen Wasservorrat im Boden wieder auffüllen. Gleichzeitig werden extreme Wetterphänomene wie Starkregen oder lange Trockenperioden künftig öfter auftreten. Das stellt uns im Garten vor Herausforderungen.“

Mit den Kreiswerken Main-Kinzig habe man in diesem Jahr einen passenden Themenpartner gefunden, der sich am Programm mit gleich mehreren Veranstaltungen beteilige. So sollen Führungen im Wasserwerk, zu regionalen Quellen und ein Vortrag zum Thema „Trinkwasserversorgung im Kontext des Klimawandels“ im Kundenzentrum der Kreiswerke für mehr Bewusstsein beim Umgang mit Wasser sorgen. Dazu erläutert Timo Gottschalk von den Kreiswerken: „Der Klimawandel ist auch im Main-Kinzig-Kreis angekommen. Ein steigender Wasserverbrauch bei gleichzeitig steigender Wasserknappheit zwingt zum Umdenken. Trinkwasser ist nicht unbegrenzt vorhanden, und das geprüfte und teilweise aufbereitete Trinkwasser aus der Leitung ist nicht zur Gartenbewässerung vorgesehen.“

Für mögliche Veranstalter mit privaten oder für öffentliche Gärten und Parks ist die Anmeldung zur Teilnahme an GartenKunstGenuss ab sofort bis zum 10. Februar online möglich. Den Link zum Anmeldeformular gibt es unter www.gartenkunstgenuss-mkk.de.

Foto: Um Wasseroase für Mensch und Tier dreht sich die Reihe „GartenKunstGenuss“, so wie auf diesem Bild im Wächtersbacher Schlosspark.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner