Radtour im Kahlgrund: Es klappert die Mühle...

Unterhaltung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der passionierte Radwanderer Manfred Semmler erkundet seit vielen Jahren die Region zwischen Spessart, Vogelsberg und Taunus. Vor kurzem haben ihn die Mühlen im Kahlgrund angezogen. Gerade einmal zweiunddreißig Flusskilometer Entfernung liegen zwischen der Quelle im Spessart und der Mündung der Kahl in den Main. Fünfunddreißig Mühlenstandorte gab es auf dieser Strecke, an vielen Standorten gab es gleich mehrere Mühlen. Insgesamt wurden im Jahr 1837 im Kahlgrund sage und schreibe dreiundsiebzig Mühlen gezählt.

Anzeige

muelhelsemmler az

muelhelsemmler az1

Heute klappert keine Mühle mehr im Kahlgrund. Die letzten Mühlen sind nur noch Zeugen unserer Kulturgeschichte. Nur das Rad der Kaltenberger Mühle dreht sich noch als Erinnerung an eine lange Tradition. Für Manfred Semmler ist die Radtour entlang der Kahl zu einer spannenden Reise in die Vergangenheit geworden. Aber es ist ebenso eine landschaftlich reizvolle Strecke, die er jedem Radwanderer empfehlen kann.

Sein Reisebericht mit vielen spannenden Fotos findet sich unter diesem Link: https://www.msemmler.com/2022-03-kahl.html 


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2