Grimm Sala Bim

Unterhaltung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Frei nach dem Motto "Märchen rüttle dich und schüttle dich!" hat der wie die Brüder Grimm in Hanau geborene Autor Hans-Jürgen Lenhart deren Märchen in den Mixer geworfen und unglaubliche neue Versionen entstehen lassen.

Lenhart hinterfragt dabei die Geschlechterrollen in Märchen oder verwandelt sie in eine Facebook-Story. Und ach, was kann alles so passieren, wenn man sein Zaubersprüchelchen vergessen hat? Mit seinem Partner Matì lässt Lenhart zudem etwas respektlos die Brüder Grimm wieder lebendig werden und beide philosophieren über das Personalpronomen "es" im Märchen oder – das Brüder-Grimm-Denkmal. Humorvoll, absurd und nach Grimms Ebenholz geschnitzt.

Lenhart, Sprachspieler und humoristischer Literat, wird mit dem Programm „Grimm Sala Bim“ zum Märchen-Remixer. Für die Zuhörer wird es bei seinen Märchencollagen ein unterhaltsames Mitraten geben. Lenharts Gedicht „Wehschnittchen“ wiederum ist Sprachspiel pur und arbeitet mit Wortschöpfungen in der Art von Lewis Carolls „Alice im Wunderland“. Und wenn Dornröschen erwacht, gibt es so manche Überraschung, denn die Zeiten, als Prinzessinnen so einfach weggeheiratet wurden, sind bei Lenhart vorbei. Auch Frau Holle hat hier einiges richtigzustellen. Doch die beiden Autoren sinnieren ebenso über die typische Sprache der Märchen, philosophieren über manche logischen Ungereimtheiten und formulieren Märchen im Twitter-Format.

Lenhart setzt dabei zwar einerseits auf die bekannten Märchen wie „Aschenputtel“, andererseits auf weniger Geläufiges der Brüder Grimm und zeigt ihre humorvolle Seite auf. Vielfältiger könnten Lenharts Methoden kaum sein. Manche Märchen haben unerwartete Wendungen, springen von der Sprache der Romantik in die Jetztzeit. Lenhart wird damit beiden Seiten der Brüder Grimm gerecht, ihrer Rolle als Märchensammler wie der als Forscher der deutschen Sprache.

Die Verschmitztheit eines Robert Gernhardt schimmert in Lenharts Märchenfassungen durch. Beide begegneten sich in den 1990ern öfter zu einem Gedankenaustausch. Lenharts Märchen in Gedichtform oder die Umkehrung typischer Klischees in Märchen sind letztlich in dessen Geiste entstanden. Und Lenhart stellt die Frage, warum es hundert Jahre gedauert hat, zu Dornröschen vorzudringen, und geht auf die Grausamkeiten in den Märchen ein. Grimm Sala Bim – Lassen Sie sich verzaubern zwischen Humor und kreativem Experiment, neuen Sichtweisen gegenüber Märchen und absurden Philosophierereien. Lenhart tritt seit 1990 bundesweit mit eigenen literarisch-kabarettistischen Programmen auf. Schwerpunkte sind Sprachspiele dadaistischer Prägung und satirische Bearbeitungen literarischer Klassiker. Er organisiert Lesereihen und wurde 1999 Sieger des Hessischen Poetry Slams. Bühnenpartner MATì ist ebenfalls Hanauer Literat und Mitglied der Autorengruppe AGZZ. Beide zusammen produzierten 2019 die Bild-Ton-Schau "Hanau – eine Zeitreise" im Comoedienhaus Wilhelmsbad.

Grimm Sala Bim
Zwei Hanauer Autoren nehmen sich die Märchen der Brüder Grimm vor
Eine kabarettistische Lesung mit
Lenhart & Matì
Comoedienhaus Hanau-Wilhelmsbad
Sonntag, 2.10.2022, 18 Uhr

grimmsalabim az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2