Kultursommer Main-Kinzig-Fulda 2023

Eröffnungsveranstaltung im Juni 2022 mit dem Stefan Malzew-Trio im Kulturkessel in Bad Salzschlirf.

Unterhaltung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit mehr als 15.000 Besucherinnen und Besuchern fällt die Bilanz der 23. Auflage des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda im vergangenen Jahr zufriedenstellend aus.

Die Veranstaltungsreihe wurde insbesondere im Bereich des Kinderkultursommers deutlich ausgebaut. Zu spüren waren jedoch auch noch die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Die beiden Landräte Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) und Bernd Woide (Landkreis Fulda) loben den Einsatz der Kulturschaffenden in Vereinen, Initiativen, Kirchengemeinden und Kulturbetrieben, die mit der Organisation von ganz unterschiedlichen Veranstaltungen zu einem ansprechenden Programm beigetragen haben. „Einen weiteren Dank richten wir an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie an die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für die finanzielle Unterstützung, denn ohne diese wäre eine solche Kulturreihe nicht möglich“, so Stolz und Woide.

Auch wenn die Besucherzahlen insgesamt rückläufig waren, was aber auch zum Teil auf ein Überangebot von Veranstaltungen und vielen nachgeholten Festen zurückzuführen ist, zieht die Geschäftsstelle eine positive Bilanz. Wie schon in den Jahren 2020 und 2021 wurde auch 2022 auf ein gedrucktes Programmheft verzichtet. Dafür wurde die Homepage: www.kultursommer-hessen.de ständig aktualisiert und angepasst. Der Zugriff auf die Webseite war rege und erwies sich in dieser besonderen Situation als ein ideales Mittel, um schnell die Öffentlichkeit zu informieren und für die einzelnen Veranstaltungen zu werben – auch in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram.

„Neben der gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung in Bad Salzschlirf haben im Main-Kinzig-Kreis 49 und im Landkreis Fulda 37 Veranstaltungen stattgefunden. Tatsächlich gab es jedoch weitaus mehr Einzeltermine, da einige Veranstaltungen aufgrund der Pandemie auf mehrere Tage verteilt waren. Mehr als 15.000 Besucher und Besucherinnen haben die Veranstaltungen besucht“, berichten die beiden Geschäftsführerinnen des Kultursommers, Andrea Sandow (Main-Kinzig-Kreis) und Birgit Büttner (Landkreis Fulda). „Im Kinderkultursommer gab es im Main-Kinzig-Kreis elf und im Landkreis Fulda zehn Veranstaltungen. Zum ersten Mal ist keine einzige der geplanten Veranstaltungen ausgefallen und mit mehr als 4.300 Gästen waren die Besucherzahlen in diesem Bereich so hoch wie nie“, heben Birgit Büttner und Andrea Sandow hervor.

Zu den Publikumsmagneten zählten unter anderem die beliebte Reihe der Musikschule Main-Kinzig „Paule Puhmanns Paddelboot“ und die „Bremer Stadtmusikanten“ ebenso im Erwachsenenbereich „Die Sommerlichen Musiktage“ auf Hof Trages in Freigericht sowie die zahlreichen Aktionen und die Ausstellung in der Kunststation Kleinsassen.

„Den Berichten der Veranstalterinnen und Veranstaltern zufolge ist die Resonanz des Publikums sehr positiv gewesen. Alle Programmangebote spiegelten eine hohe Qualität wider und waren von der Hoffnung geprägt, dass Kulturerlebnisse live und vor Ort wieder möglich sind, wenn auch nicht mit den Publikumszahlen, die vor der Pandemie erreicht wurden. Dennoch schauen alle optimistisch in die Zukunft und dabei unterstützen wir sehr gern“, so die   Landräte Thorsten Stolz und Bernd Woide, die in diesem Zusammenhang alle Kulturämter und Kulturverantwortlichen der Städte und Gemeinden sowie alle interessierten Vereine und  Initiativen aus dem Bereich Kunst und Kultur dazu aufrufen, sich mit ihren Veranstaltungen für die Aufnahme in das Kultursommerprogramm zu bewerben.

Die vollständigen Projektbeschreibungen, Kosten- und Finanzierungspläne sowie Bilddaten sind unter Verwendung des Onlineformulars aus www.kultursommer-hessen.de bis zum 15. März einzureichen. Der Beirat wird zeitnah, Ende März, über die Aufnahme der vorliegenden Veranstaltungen beraten. Danach erhalten die Veranstaltenden eine Rückmeldung und einen vorläufigen Förderbescheid. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es wieder einen Kinderkultursommer geben mit Veranstaltungen, die sich an Kinder bis zwölf Jahre richten. Aus abrechnungstechnischen Gründen ist zu beachten, dass Veranstaltungen im Bereich des Kinderkultursommers nur bis 15. September stattfinden können, im Erwachsenenbereich bleibt es beim üblichen Zeitraum bis Ende September.

Der Auftakt wird am Pfingstsonntag, 28. Mai, um 19 Uhr in der Klosterberghalle in Langenselbold stattfinden. Gemeinsam mit Monica Opsahl und ihrer Gruppe ArtoDance aus Schlüchtern sowie der Musikschule Main-Kinzig wird eine Mischung aus Tanz, Musik, Fotografie und Film geboten. Das Publikum darf sich schon jetzt auf ein audiovisuelles und poetisches Erlebnis freuen.

kulsomfulmkk az

Eröffnungsveranstaltung im Juni 2022 mit dem Stefan Malzew-Trio im Kulturkessel in Bad Salzschlirf.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2