Hochleistungssportler werben für Altenpflegeberuf

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Profi-Basketballspieler Till-Joscha Jönke und der Spitzen-Leichtathlet Julian Reus spielen im neuen Werbevideo der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises mit.

julianapzwerbe.jpg
julianapzwerbe1.jpg

Gemeinsam mit zwei Bewohnern des Stadtteilzentrums an der Kinzig in Hanau, werben sie darin für den Altenpflegeberuf. Über den Inhalt des Werbefilms, der ab Anfang Oktober in den Kinos der Region, sowie auf den Social-Media-Kanälen und der Website des Unternehmens zu sehen sein wird, sei noch nicht zu viel verraten. Soviel jedoch vorab - die Interaktion zwischen Bewohnern und Spitzen-Sportlern steht im Mittelpunkt des kurzen Films, der ein wichtiges Thema, sowohl informativ als auch mit einer guten Prise Humor behandelt.

Wie im Werbefilm herrschte auch bei den Dreharbeiten eine lockere und herzliche Atmosphäre. Die sympathischen Sportler Jönke und Reus, die beide ehrenamtlich im Film mitwirken, kamen gleich ins Gespräch mit ihren „Schauspielkollegen“ aus dem Stadtteilzentrum an der Kinzig. Für Erika Berger, Bewohnerin des Service Wohnens und Hans Jakob Kiefer, Bewohner der Pflegeeinrichtung Eugen-Kaiser-Haus, waren die Dreharbeiten eine ganz besondere Erfahrung. Dass es für beide die ersten Dreharbeiten waren, kann man angesichts ihres selbstsicheren und spielerischen Auftretens vor der Kamera kaum glauben. Und auch für Jönke und Reus war das ungewohnte Umfeld eine neue Erfahrung. In den Drehpausen erkundigten sie sich über den Pflegealltag und die Pflegereform.

Im Anschluss an die Dreharbeiten, bedankte sich der Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren, Dieter Bien, bei den Sportlern und den Bewohnern für deren Einsatz vor der Kamera. „Ich bin schon sehr gespannt auf den fertigen Film“, so Bien. Dem stimmten auch Jönke und Reus zu. „Es ist toll, dass wir mit diesem Film, auf ein so wichtiges Thema wie die Altenpflege aufmerksam machen können“ erklärte Reus. „Schließlich betrifft das Thema uns alle.“, so Jönke. Anschließend bedankte sich Bien auch beim Geschäftsführer der Baugesellschaft Hanau, Jens Gottwald, der den Kontakt zu den Sportlern hergestellt hat. Gottwald, seinerseits Kuratoriumsmitglied der Sportstiftung Hessen, war viele Jahre im Management der White Wings und gilt als Vater des Hanauer Basketball Erfolges.

Foto (von links): Jens Gottwald, Till-Joscha Jönke, Julian Reus und Dieter Bien.
Foto (von links): Julian Reus, Erika Berger und Till-Joscha Jönke.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner