„World Beer Awards“: Keiler Bierspezialitäten räumen ab

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Plopp! So klingt es, wenn ein Keiler Bier geöffnet wird. Der nostalgische Bügelverschluss und das Plopp-Geräusch beim Öffnen lassen die Herzen der Bierfans höherschlagen.

medaillenkeiler.jpg

Beim World Beer Award 2019 in London wurden die urigen KEILER Bierspezialitäten in der Bügelverschlussflasche aus Würzburg gleich viermal ausgezeichnet, Keiler Land-Pils sogar mit GOLD in der Kategorie „Classic Pilsner“. Die Keiler Bierspezialitäten werden alle streng nach dem Bayerischen Reinheitsgebot und damit ausschließlich aus Wasser, Hefe, Malz und Hopfen gebraut. Diese natürlichen Zutaten gepaart mit der handwerklichen Braukunst und der jahrelangen Erfahrung der Braumeister machen die Keiler Biere zu sauguten Spezialitäten.

Das Keiler Land-Pils ist ausgezeichnet. Darüber sind sich nicht nur die Bierliebhaber einig, sondern auch eine internationale Experten-Jury. Das Keiler Land-Pils wurde in London mit dem goldenen „World Beer Award 2019“ in nationaler Wertung gekürt. Besonders überzeugt hat das fein gehopfte Bier Pilsner Brauart mit seiner zarten Hopfenblume, welche einen Geschmack traditioneller Braukunst vermittelt. Darüber hinaus landete auch das naturtrübe Keiler Kellerbier mit seinem ausgewogenen Geschmack und seiner bernsteinfarbenen Farbe auf dem Treppchen und erhielt Silber.

Das Kellerbier ist ein unfiltriertes Bier, besonders vollmundig und weich im Geschmack. Viele kennen es auch als Zwickelbier. Damit ist die vor dem Filtern vom Fass mittels des sogenannten »Zwickelhahns« vom Braumeister entnommene Probe gemeint. Die natürlichen Schweb- und Trübstoffe im Bier sind noch alle enthalten, was es auch ernährungsphysiologisch sehr wertvoll macht. Dass naturtrübe Biere absolut im Trend sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Ein ganz besonderes Exemplar dieser Biergattung ist auch das mit ebenfalls Silber ausgezeichnete Keiler Weißbier Dunkel. Die urtypische Bierspezialität ist aus aromatisch dunklem Malz und mit feiner Hefe gebraut. Und so lieben das die Bierfreunde: Vollmundig und süffig mit 12,3 % Stammwürze und 5,2 % Alkohol.

Dessen nicht genug: Auch das Keiler Weißbier Hell überzeugte die Jury mit seinem spritzig und frischen Geschmack auf nationaler Ebene und erhält Bronze in der Kategorie Bayerisches Weißbier. Das kultige Keiler-Emblem unterstreicht die handwerkliche Braukunst dieser ganz besonderen Bierspezialität. Der World Beer Award ist ein international besetzter Bier-Wettbewerb, der jährlich in London stattfindet. Er hat den Ruf, zu den härtesten Bier-Wettbewerben der Welt zu gehören. Eine 50-köpfige Expertenjury bestehend aus internationalen Brauern, Industrieexperten und Journalisten zeichnet die eingereichten Biere in internationaler und nationaler Wertung aus.

Die Konkurrenz dieses Jahr war enorm: Mehr als 3500 Biere aus über 50 Ländern wurden eingereicht. Die Freude beim Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, Norbert Lange, ist riesig: „Diese Auszeichnungen sind eine große Ehre und zugleich ein großer Ansporn für uns. Wir freuen uns alle sehr darüber! Unser Dank geht vor allem an unseren Braumeister Michael Haupt und sein Team, die diese Bierspezialitäten mit viel Herzblut und Handwerkskunst brauen. Wenn man bedenkt, dass der World Beer Award mit seiner internationalen Jury zu den härtesten der Welt zählt, bekommen die Medaillen noch einmal mehr Gewicht.“

Foto: Ausgezeichnet! Die Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, Michael Haupt (l.) und Norbert Lange (r.) freuen sich zusammen mit Keiler Produktmanager Stephan Hardt über den Medaillenregen für die Keiler Bierspezialitäten beim World Beer Award 2019.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner