Baugesellschaft Hanau: Nachhaltiges Unternehmen

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Dass wir die Zertifizierung in Sachen Nachhaltigkeit mit einem ‚sehr gut‘ abgeschlossen haben, ist ein tolles Ergebnis und Ansporn für die Zukunft gleichermaßen“, freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) als Aufsichtsratsvorsitzender der Baugesellschaft Hanau, über die Auszeichnung durch das Deutsche Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V.

nachhaltunterhanau.jpg

„Die Baugesellschaft setzt sich seit Langem für Nachhaltigkeit in verschiedenen Bereichen des Unternehmens ein. Das Gütesiegel „Nachhaltiges Unternehmen“ dokumentiert dieses vorbildliche Engagement auch nach außen.“

Bewertet wurden in dem Zertifizierungsverfahren die verschiedenen Projekte und Angebote der Baugesellschaft Hanau in drei Kategorien der Nachhaltigkeit: Die ökologische Nachhaltigkeit, bei der möglichst geringe Schadstoff-Emissionen und die Verwendung umweltfreundlicher Rohstoffe im Vordergrund stehen, die ökonomische Nachhaltigkeit, die besagt, dass das Unternehmen wirtschaftlich und ausreichend liquide sein muss und die soziale Nachhaltigkeit, bei der das Unternehmen einen Dienst an der Gesellschaft erbringt.

Das jüngste Projekt in Sachen Umweltprojekte steht unter dem Motto „Hühner erobern die Stadt“. Hier erhalten Mieterinnen und Mieter drei bis vier Hennen und einen artgerechter Hühnerstall gegen eine geringe Aufwandspauschale von der Baugesellschaft zur Verfügung gestellt. Wie Jens Gottwald, Geschäftsführer der Baugesellschaft, berichtet, findet das Projekt in der Mieterschaft großen Anklang. Nachdem die ersten Hühner am Beethovenplatz in Hanau eingezogen sind, werden in Kürze in der Otto-Wels-Straße weitere Hühnerställe errichtet.

Ähnlich positiv ist die Resonanz beim Projekt „Hanau summt“. Hier sät die Baugesellschaft Hanau Wildblumen auf Grünflächen in ihren Liegenschaften, um Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten einen Lebensraum zu schaffen. In Bezug auf die Mobilität fördert das Unternehmen Carsharing und stellt der Belegschaft Dienstfahrräder, E-Bikes, Elektroroller und ein Elektroauto als Dienstfahrzeuge zur Verfügung.

Darüber hinaus spielt die ökologische Nachhaltigkeit auch bei Sanierungsprojekten eine große Rolle. Maßnahmen zur Energieeinsparung werden ebenso eingeplant wie der Einsatz möglichst erneuerbare Energien. „Ein gutes Beispiel ist hier unsere Liegenschaft in der Dresdner Straße, wo eine Photovoltaikanlage hilft, den Energieverbrauch zu senken und die klimaschädlichen CO2-Emmissionen zu reduzieren“, so Gottwald und führt weiter aus, dass die Baugesellschaft grundsätzlich bei Kernsanierungen ihrer Gebäude Wärmedämmungen sowohl der Fassaden als auch der Dächer durchführt. „Damit wird der Energieverbrauch gesenkt, wovon auch die Mieterinnen und Mieter unmittelbar durch sinkende Heizkosten profitieren.“ Moderne Fenster mit Dreifachverglasungen senken dagegen nicht nur den Energieverbrauch, sondern erhöhen auch den Lärmschutz. Blockheizkraftwerke wie beispielsweise in der Antoniterstraße sorgen für eine effiziente Energienutzung und eine wohnortnahe, unabhängige Versorgung. Moderne Heizungsanlagen reduzieren außerdem den Energiebedarf und vermindern den Schadstoffausstoß.

Bei Neubauten verwendet die Baugesellschaft Hanau moderne, energiesparende Baumaterialien, wie etwa an der Französischen Allee, wo energiedämmende Poroton-Steine verwendet wurden oder in der Lenbachstraße und in der Otto-Wels-Straße, die in moderner Hybridbauweise mit nachwachsenden und umweltfreundlichen Baustoffen errichtet wurden. Die nachhaltige Nutzung des Wohnraums hat ein Angebot an ältere Mieterinnen und Mieter im Blick. Damit sie im Alter möglichst lange selbstständig in ihren Wohnungen bleiben können, bietet die Baugesellschaft Hanau neben der Anmietung von Rollator- und Rollstuhlabstellboxen auch barrierefreie Badumbauten an. Die soziale Mieterberatung der Baugesellschaft unterstützt dabei, dieses und andere Anliegen mit den Pflege- und Krankenkassen abzuwickeln.

Zur Förderung des Jugendsports sponsert die Baugesellschaft Hanau verschiedene Vereine. Darüber hinaus stellt sie gegen eine geringe Nutzungsgebühr einen Team-Bus für Sportvereine in Hanau und Umgebung zur Verfügung, um Kindern- und Jugendgruppen die Fahrten zu Wettkämpfen zu ermöglichen. Schließlich fördert die Baugesellschaft Hanau Kunst und Kultur, indem sie das Filmfestival „Jung und abgedreht“ finanziell unterstützt.

In die Kategorie „Soziale Nachhaltigkeit“ fallen Projekte wie die Kooperation mit dem Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V., bei der in dem aktuellen Neubauprojekt im Erlenweg eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen entsteht, oder auch der „Mieterführerschein“, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit für die Wohnungssuche macht. Hier entwickelte die Baugesellschaft die Konzeption für den Kurs, der inzwischen gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund, der Gesellschaft für Wirtschaftskunde und dem Kommunalen Center für Arbeit angeboten wird. Beim „Hanauer Modell“ unterstützt das Wohnungswirtschaftsunternehmen die Wiedereingliederung von Patienten der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und des Main-Kinzig-Kreises, indem sie Wohnungen in der Gabelsbergerstraße zur Anmietung durch die Klinik bereitstellt. Verantwortung für die Stadtgesellschaft übernimmt die Baugesellschaft auch bei einer Kooperation mit der Lichtblick Stiftung der evangelischen Marienkirche zu Hanau und vielen anderen freien Trägern. Hier werden mittlerweile 158 Wohnungen für Menschen zur Verfügung gestellt, die auf dem freien, aktuell angespannten Wohnungsmarkt nur schwer Wohnraum finden würden.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, weil sie unsere Anstrengungen würdigt und nach außen hin sichtbar macht“, kündigt Jens Gottwald an, dass die Baugesellschaft Hanau auch in Zukunft einen Fokus darauf legen wird, weitere nachhaltige Projekte zu entwickeln.

Foto (von links): Jens Gottwald (Geschäftsführer der Baugesellschaft Hanau), Lisa Brütt (Beauftragte für Nachhaltigkeitsprojekte), Uwe Winter (Sicherheitsbeauftragter), Dennis Linz (Controller und Vorsitzender des Betriebsrats). Quelle: Baugesellschaft Hanau

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner