michaelgrafb.jpg

Den Unternehmen sowie den Bürgerinnen und Bürgern soll die Nutzung dieser Infrastruktur kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Investitionsvolumen liegt bei etwa 200.000 Euro. Der BVMW unterstützt dieses Vorhaben und hat dazu eine Projektgruppe ins Leben gerufen. LoRaWan steht für Low Range Wide Area Network und kann als Ergänzung zu Mobilfunk oder WLAN zur Datenübertragung verwendet werden. Von verschiedenen Sensoren können Daten an Gateways geschickt werden, von denen aus die Daten ins Internet übertragen werden. Später können sie beispielsweise beim Nutzer über eine App auf dem Smartphone ankommen.

Der Main-Kinzig-Kreis hat durch den flächendeckenden Breitband- und Glasfaserausbau der Wirtschaftsregion einen wichtigen Standortvorteil geschaffen und möchte diesen nun durch die Einrichtung des LoRaWan nochmals verstärken. Der BVMW mit Michael Graf als Leiter des Kreisverbands hatte Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Elektronik- und IT-Branche zu einer ersten Sitzung der LoRaWan-Projektgruppe BVMW in die Räume der Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises eingeladen. Ziel der Projektgruppe ist es, konkrete Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten des LoRaWan für die heimische Wirtschaft zu finden und entsprechende Produkte dazu zu schaffen.

Durch LoRaWan und die damit verbundenen Anwendungsmöglichkeiten lassen sich viele Arbeitsabläufe vereinfachen und kosteneffizienter gestalten. Ebenso bietet das System den Vorteil, dass sich Gebiete kostengünstig abdecken lassen, in denen andere Techniken wie Internet oder Mobilfunk nicht verfügbar sind oder hohe Kosten verursachen. LoRaWan hat einen breiten Anwendungsbereich. In der Landwirtschaft beispielsweise ist es möglich, dass Sensoren den Wasserstand in den Trinkfässern der Tiere kontrollieren oder Alarm schlagen, wenn ein Zaun durchbrochen und Vieh ausbrechen kann. Auch Liegenschaftsverwaltung mit Kontrolle von Licht und Heizung ist perfekt möglich.

Die anwesenden Unternehmer sehen nach dem ersten Treffen großes Potenzial in dieser Technologie und fordern den Kreis auf, die Installation des LoRaWan-Systems möglichst schnell umzusetzen. Den Unternehmerinnen und Unternehmern der Region soll ein Standortvorteil geschaffen werden. Außerdem soll die Umsetzung neuer Prozesse und Geschäftsmodelle unterstützt und neue Umsatzmöglichkeiten generiert werden.

Foto: Michael Graf hatte Unternehmerinnen und Unternehmer eingeladen. Foto: BVMW

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo