VRmobil XXL ist das neue Einsatzfahrzeug der Rettungshundestaffel

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Rund um die Uhr. An 365 Tagen im Jahr. Bei Wind und Wetter. Auch wenn es dunkel ist. Die Rettungshundestaffel Main-Kinzig ist jederzeit einsatzbereit. Immer dann, wenn Menschen vermisst werden, stehen die Teams aus Tier und Mensch parat. Entstehen lebensbedrohliche Situationen, zieht die Polizei oft die Vierbeiner, deren Hundeführer und die Suchtrupphelfer hinzu.

vrmobilcorona.jpg

Wie viel effektiver ein Tier große Flächen erkunden kann, ist beeindruckend. Mit seiner hervorragenden Nase, seiner Schnelligkeit und seiner Beweglichkeit ist der Hund mancher modernen Technik weit voraus.

Die BRH Rettungshundestaffel Main-Kinzig gehört mit 40 aktiven Hundeführern und mehr als 50 Vierbeinern zu den größten rettungshundeführenden Organisationen in Hessen. Doch hierzulande gibt es keinerlei öffentliche Fördermittel für deren Arbeit. „Unser Verein ist auf Spenden angewiesen. Zumal die Kosten für Ausbildung und Ausrüstung der Hunde und Einsatzkräfte zum großen Teil privat getragen werden müssen“, so Angelika Simon, erste Vorsitzende der Rettungshundestaffel.

Mit Blick auf das Vereinskonto musste man die Anschaffung eines neuen Einsatzbusses immer wieder nach hinten schieben. Dass der so wichtig für das ehrenamtliche Engagement der selbstlosen Helfer ist, erkannte auch die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. Mit der Aktion „VRmobil“ des Gewinnsparvereins erfüllte die Bank die Wünsche des Vereins. Martina Völker, Einsatzleiterin der BRH Rettungshundestaffel, betont, dass ohne ein solches Fahrzeug kein Einsatz möglich ist. Der Bus dient als Stützpunkt für Polizei, Einsatzleitung und Hundeführer. Modern ausgestattet mit drehbaren Sitzplätzen, Laptop, Drucker, Funkanlage und autarkem Stromnetz ist er die Zentrale des Einsatzes. Neben zahlreichen Steckdosen im Innenraum hat der VW Transporter 6.1 auch eine Anhängerkupplung.

Nun konnten die beiden Damen aus der Vorstandsriege die Schlüssel für das neue Mannschaftsfahrzeug aus den Händen von VR Bank-Chef Andreas Hof entgegennehmen. Dieser betonte, wie gerne die Bank mit der Aktion „VRmobil“ die Mobilität und vor allem das Ehrenamt in der Region fördere. Neben der BRH Rettungshundestaffel Main-Kinzig ging ein zweiter VW Transporter 6.1 an den Sportverein TV 1859 Nidda e. V. Beide Vereine hatten sich mit vielen anderen um die Fahrzeuge bemüht. Eine unabhängige Jury wählte die Bewerbungen dieser beiden aufgrund ihrer großen sozialen Aktivitäten als besonders unterstützenswert aus. Mit dem offiziellen Startschuss der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen begegnet man jetzt den beiden Transportern auf den Straßen unserer Region.

Foto: Martina Völker, Einsatzleitung, und Angelika Simon, erste Vorsitzende der BRH Rettungshundestaffel Main-Kinzig e. V. und Vorstandsvorsitzender der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, Andreas Hof, bei der Übergabe des VRmobil XXL.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo