Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man sich mit der Materie gut auskennt und bereit ist, immer weiter zu lernen. Wichtig sind allerdings auch die Rahmenbedingungen des Tradings - so wie etwa die passende Day Trading Software. Was zeichnet sie aus und welche Vorteile bietet sie?

Was versteht man unter Day Trading?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Day Trading um einen Handelsansatz, der auf einer kurzen Zeitebene von höchstens einem Tag stattfindet. Besonders interessant sind für Daytrader Finanzwerte, die ein starkes Momentum nach oben oder unten aufweisen. Geht beispielsweise der Markt davon aus, dass ein Unternehmen glänzende Zahlen präsentieren wird, kommt es im Vorfeld oftmals zu Kursrallys, die Daytrader für sich nutzen können. Ob die Zahlen dann auch tatsächlich überzeugen und wie sich das Unternehmen anschließend entwickelt, muss für sie keine große Rolle spielen, denn im Optimalfall sind sie längst mit einem kurzfristigen Gewinn ausgestiegen. Beim Day Trading wird die Position meistens vor Ende des Handelstages geschlossen, da das "Übernachten" mit einer Position besondere Kosten und Risiken beinhalten kann. Auch eher schwankungsarme Werte sind für Daytrader interessant, etwa dann, wenn sie gehebelte Basiswerte handeln, sodass sie auch mit kleinen Kurzbewegungen gute Gewinne erzielen können.

Was ist eine Day Trading Software?

Eine Day Trading Software erleichtert es dem Trader, immer den Überblick über alles für den Handel Wichtige zu behalten. Dank der Day Trading Software hat er die aktuellen Kurse, aber auch die entsprechenden Charts sowie seine offenen Positionen jederzeit im Blick und kann daher zügig reagieren. Gerade die Fähigkeit, Informationen schnell zu verarbeiten, zeichnet einen guten Daytrader aus. Das Zeitfenster für einen profitablen Trade schließt sich oft schnell wieder. Die meisten Online-Broker bieten ihre eigene, in der Regel webbasierte Software für das Day Trading an. Der Trader sollte sich also im Klaren darüber sein, worauf er den besonderen Wert legt, um den optimalen Anbieter für sich finden zu können.

Welche Vorteile bietet eine Day Trading Software?

Neulinge können sich natürlich gleich direkt ans Day Trading mit Echtgeld wagen. Da die meisten Broker jedoch kostenlose Demokonten anbieten, müssen sie dieses Risiko nicht unbedingt eingehen. Um erfolgreich zu traden, braucht es nicht nur wissen und Erfahrung mit dem Day Trading. Auch die Day Trading Software sollte gut verstanden sein, um sie optimal nutzen zu können. Ein Demokonto eignet sich bestens, um mit dem Programm warm zu werden.

Ein zentrales Werkzeug des Daytraders ist die Charttechnik. Eine gute Day Trading Software beinhaltet viele Optionen, die die umfassende Analyse der Finanzwerte ermöglichen. Lässt sich das Fibonacci-Retracement schnell und unkompliziert einzeichnen? Können andere Indikatoren wie der gleitende Durchschnitt oder die Bollinger-Bänder dargestellt werden? Wird der Kurs auf eine Weise präsentiert, die dem Trader intuitiv zusagt, etwa in Form von Candlestick-Pattern? Ein wichtiger Vorteil einer Day Trading Software besteht darin, dass der Trader aufgrund der Darstellungsweise seine Expertise ohne Umwege zum Handeln nutzen kann.

Dank einer Day Trading Software ist es zumeist möglich, CFDs zu handeln. Dadurch ergibt sich für den Trader die Chance, auch Werte zu traden, die insbesondere Privatanleger sonst nur schwer oder gar nicht handeln können, wie beispielsweise Rohstoffe. Andere Basiswerte wie Devisen, Kryptowährungen oder ganze Indices lassen sich ebenfalls handeln. Dazu gehören natürlich auch Aktien. Hier bieten CFDs den Vorteil, auch mit kleinen Summen in vollem Umfang von Kursbewegungen profitieren zu können. Das ist beispielsweise ein Vorteil bei Aktien, die so teuer sind, dass sie für viele Privatanleger oftmals nicht erschwinglich sind.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo