„Pieks. Und gut.“: Film-Plädoyer für Corona-Impfung

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit Sonntag, 9 Uhr ist „Pieks. Und gut. Der Film“ online. In dem fünfminütigen Video sprechen sich Mitarbeiter*innen aus allen Unternehmensbereichen der Vereinten Martin Luther Stiftung (VMLS) für die Corona-Impfung aus und zeigen damit öffentlich Haltung bei diesem heftig diskutierten Thema.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

pieksundgut.jpg
pieksundgut1.jpg
pieksundgut2.jpg

Der Idee zum Clip ging eine Plakatkampagne mit dem „Pieks“-Claim in den Einrichtungen der VMLS voraus. „Aber wir wollten noch mehr für die Impfung werben, zusätzlich Menschen erreichen und am besten auch überzeugen, sich impfen zu lassen. Bewegte Bilder und Musik sprechen einfach mehr an“, sagt VMLS-Chef Thorsten Hitzel.

„Die Altenpflege ist wegen der Pandemie durch wirklich schlimme Zeiten gegangen. Wir wollen, dass unsere Menschen wieder so etwas wie Normalität zurückbekommen. Das geht aber nur mit einem flächendeckenden Impfschutz.“ Für das Video haben sich die Teams einiges einfallen lassen, treten zum Beispiel im Clownkostüm vor die Kamera, bemalen Bratpfannen, plädieren in ihrer Muttersprache, joggen oder berichten aus eigener Krankheitserfahrung. Hitzel: „Das Video ist mehr als ein Plädoyer. Es ist eine Gemeinschaftsleistung. Ich freue mich sehr darüber und bin stolz auf alle Mitwirkenden, die sich vor die Kamera gestellt haben.“ Der Link zum Video ist auf der facebook-Seite der Vereinten Martin Luther Stiftung zu finden, das Video direkt auf dem YouTube-Kanal der VMLS.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo