Soziale Verantwortung auch für die Umwelt

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Als Palliativteam tragen wir große Verantwortung für die Gesundheit der Menschen in Hanau und im MKK und darüber hinaus“, erklärt Dr. med. Gerd Lautenschläger, Geschäftsführer des Palliativteams.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Eine gesunde Umwelt ist eine wichtige Voraussetzung, gesund zu bleiben oder schnell wieder gesund zu werden. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, wenn

mobipallia.jpg

immer möglich, bei Investitionen auf Umweltfreundlichkeit zu achten. Da beide Autos alle für uns wichtigen Anforderungen erfüllen, fiel die Entscheidung für diese Elektrofahrzeuge nicht schwer.“ Umweltfreundlich und leise ist das ambulante Team aus Ärzten und Palliativfachpflegekräften seit diesem Sommer im Stadtgebiet Hanau und im Main-Kinzig-Kreis unterwegs.

Die Palliativ Care Team Hanau GmbH nimmt seit dem 01.08.2012 in Hanau bzw. seit dem 01.02.2016 im gesamten Main-Kinzig-Kreis die spezialisierte ambulante Palliativversorgung der etwa 422.000 Einwohner der Stadt Hanau, des Main-Kinzig-Kreises und angrenzender Gemeinden wahr. Jährlich werden ca. 900 Patienten (Stand 2020) in Zusammenarbeit mit den Hausärzten und ambulanten Pflegediensten in ihrem häuslichen Umfeld, in Hospizen und Pflegeheimen kontinuierlich ambulant behandelt und bis zuletzt dort begleitet.

"Patienten können jederzeit direkt durch Zuweisung des Hausarzt, des Facharztes oder auch nach Entlassung aus dem Krankenhaus, in unsere Versorgung aufgenommen und so im häuslichen Umfeld von Angehörigen mit unserer Hilfe betreut werden. Durch unsere multiprofessionelle Arbeit können Krankenhausaufenthalte vermieden werden – der größte Wunsch unserer Patienten. Die Atmosphäre, die man zuhause erlebt, ist in dieser besonderen, abschließenden Phase unseres Lebens wichtig und beeinflusst sehr stark unser Befinden. Die Zahl unserer Versorgungen zeigt, dass wir auch während der Coronapandemie unser volles Leistungsspektrum angeboten haben und die Anzahl der Betreuungen in vollem Umfang aufrechterhalten werden konnte. Um diesen Aufgaben erfolgreich nachkommen zu können, ist das ambulante Palliativteam Hanau auf flexible Mobilität angewiesen. Für den Altkreis Hanau haben wir uns bewußt für die Anschaffung des VW e-Up mit einer Reichweite von bis zu 260 km entschieden. Für Langstreckenfahrten im Main Kinzig Kreis (Fläche 1.400 km²) und angrenzende Gemeinden wurde ein Opel e-Corsa mit einer Reichweite von bis zu 337 km angeschafft. Die Entscheidung für unsere Elektroautos verstehen wir als wichtigen Schritt, Mobilität modern und ökologisch verträglicher mit einem Fahrzeug ohne Schadstoffausstoß und der bestmöglichen Effizienzklasse darzustellen", heißt es in einer Pressemitteilung.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo