Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nicht erst seit der Corona-Pandemie setzen auch Gastronomen verstärkt auf digitale Lösungen, um Abläufe zu optimieren und einen besseren Überblick über sämtliche Geschäftsprozesse zu behalten. Nicht nur große, auch kleinere gastronomische Betriebe können von der Einführung entsprechender Lösungen stark profitieren.

Von der praktischen Onlinereservierung über manipulationssichere Kassensysteme, bis hin zur nachhaltigen Kundenbindung - in der Gastronomie ergeben sich zahlreiche Ansätze für digitale Lösungen, die sich oft schon  mit sehr geringem Zeit- und Kostenaufwand umsetzen lassen.

Buchhaltung und Kassensysteme

Erfolgreiche Digitalisierung in der Gastronomie hat vor allem mit dem Rechnungswesen und der Buchhaltung zu tun. Nur mit digitalen Softwarelösungen lassen sich sämtliche Abläufe, Datenstrukturen und Verantwortlichkeiten zentral bündeln und jederzeit einsehbar zu machen. Sämtliche relevanten Informationen jederzeit per Knopfdruck abrufen zu können erleichtert nicht nur steuerliche Aspekte, sondern hilft zusätzlich enorm bei der Planung und Organisation.   

Auch die Zeiten, in denen Kellner Bestellungen handschriftlich aufnehmen, nähert sich langsam aber sicher dem Ende. Längst haben digitale Kassensysteme Zettel und Stift abgelöst, was zahlreiche Vorteile mit sich bringt. So bleiben nicht nur die Bestellungen der einzelnen Tische jederzeit im Blick, auch die Buchhaltung und die Dokumentation wird stark vereinfacht.

Es gibt zahlreiche innovative Kassensystemen mit unterschiedlichen Funktionen, einige kommen sogar mit digitalen Bestellsystemen daher, die es ermöglichen, dass die Kunden ihre Bestellung eigenständig vom Sitzplatz aus aufgeben und sogar bezahlen können. Selbstverständlich können digitale Kassensysteme auch mit der Buchhaltung verbunden werden. Unter folgendem Link gelangt man zu weiterführenden Informationen rund um fortschrittliche Kassensysteme für die Gastro.

Warenwirtschaft,  Lagerverwaltung und Personalmanagement

Einige digitale Kassensysteme verfügen bereits über integrierte Warenwirtschaftsfunktionen, andernfalls lassen sie sich auch leicht per Schnittstelle an separate Warenwirtschaftssysteme anbinden. Auf diese Weise behält man zusätzlich jederzeit den Überblick über die Warenbestände, Eingänge und Ausgänge und kann diese auch direkt dokumentieren. Ein digitales Warenwirtschaftssystem vereinfacht vor allem auch die Buchhaltung, indem sämtliche anfallenden Daten zentral erfasst und in einem einzigen Prozess abgebildet werden.

Darüber hinaus ist das Thema Personalmanagement vor allem in der Gastronomie oft eine aufwändige und fehleranfällige Angelegenheit. Schichtvergaben am Telefon oder das Eintragen in einen Wochenplan sind in Zeiten, in denen jeder Mitarbeiter über ein Smartphone verfügt, keine optimalen Lösungen. Mit digitalen Tools für die Einsatzplanung ergeben sich Vorteile für Personal und Führung, die Schichtplanung lässt sich nicht nur schneller und transparenter, sondern vor allem auch flexibler gestalten. Darüber werden Missverständnisse und Fehlplanungen eliminiert, denn alle Beteiligten haben jederzeit Zugriff auf die entsprechenden Arbeitszeitpläne. 

Fazit

Nicht nur die komplexer werdenden Betriebsabläufe, auch die staatlichen Vorgaben und Reglementierungen machen es zunehmend schwieriger, den Überblick sämtliche Geschäftsprozesse und Aufgaben zu behalten. Neben den genannten Ansätzen wird vor allem auch das Online-Marketing sowie digitale Geschäftsmodelle eine Rolle in der Gastronomie spielen. Digitale Lösungen sind wichtige Tools, um Geschäftsprozesse zu verschlanken und größtenteils zu automatisieren. Nur so wird es langfristig möglich sein, dem wachsenden Konkurrenzdruck in der Gastronomie-Branche standzuhalten und den Herausforderungen der Industrie 4.0 gut vorbereitet zu begegnen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo