Superhelden gesichtet: Evonik bietet abwechslungsreiches Ferienprogramm

Mit viel Spaß sind die Kinder auch beim diesjährigen Ferienprogramm von Evonik dabei. Foto: Evonik Industries

Unternehmen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Jeden Sommer verwandelt die Agentur Andersland Humor & More mit Unterstützung der Stadt und des SV Wolfgang die Horst-Bachmann-Sportanlage für mehrere Wochen in eine bunte Phantasiewelt für die Kinder von Evonik-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern. Die Götter des Olymps, Piraten, Goldgräber und Trolle haben in der Vergangenheit hier bereits ihr Lager aufgeschlagen. Diesmal nutzten Superhelden in spe das Gelände, um ihre Superkräfte zu trainieren.

Dazu gehörten Bogenschießen und Klettern aber auch Artistik, künstlerisches Gestalten und vor allem Konstruktion und Bau der Superhelden-Homebase – ein Holzhaus mit allem Drum und Dran, das von den Kindern selbst entworfen, gebaut, bemalt und eingerichtet wurde.

Überhaupt steht Kreativität bei dem Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren seit jeher im Fokus „Die Jungen und Mädchen können selbst entscheiden, an welchem Spiel oder Workshop sie teilnehmen möchten. Wer einfach nur Lust hat zu malen, kann auch das tun“, sagt Anja Staubach von der Sozial- und Mitarbeiterberatung im Industriepark. Sie organisiert seit vielen Jahren die Ferienbetreuung und ist auch diesmal wieder beeindruckt von dem Programm, das die Event-Agentur Andersland Humor & more für die Kinder vorbereitet hat: „Die Atmosphäre ‚In den Tannen‘ ist immer entspannt und kreativ. Dem kommt sicherlich auch zugute, dass wir die Gruppen altermäßig durchmischen. So kann jedes Kind seine Stärken einbringen und sich von der Dynamik der Gruppe inspirieren lassen.“

Evonik-Standortleiterin Kerstin Oberhaus zeigte sich bei ihrem Besuch in der Superhelden-Basis nicht nur begeistert von dem, was die Kinder gemeinsam auf die Beine gestellt haben und mit wie viel Spaß sie bei der Sache sind: „Das Ferienprogramm ist ein Gemeinschaftsprojekt, das viele helfende Hände von Evonik, der Agentur Andersland und der Stadt Hanau ermöglichen. Besonders freut mich, dass auch hier Nachhaltigkeit ein großes Thema ist. So wird beispielsweise das Holz für den Bau der Superhelden-Homebase jedes Jahr wiederverwendet. Und ich bin immer wieder beeindruckt davon, wie harmonisch das Miteinander der Kinder ist. Es ist schön zu sehen, wie die Großen den Kleinen unter die Arme greifen. Viele junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer verknüpfen so gute Erinnerungen an die Evonik-Ferienspiele, dass sie später als Praktikanten wiederkommen, um die Kinder zu betreuen. Ich denke, das sagt viel über die Qualität des Programms aus.“

Das Ferienprogramm, das im Rahmen der Konzerninitiative Well@Work stattfindet, dauerte in diesem Jahr insgesamt vier Wochen. Drei Wochen standen auf dem Sportgelände „In den Tannen“ mit abwechslungsreichen Spielen und Workshops auf dem Programm. In der ersten Woche unternahmen die Kinder Ausflüge – zum Beispiel in das Mathematikum Gießen, den Kletterwald auf der Wasserkuppe, das Senckenberg Museum in Frankfurt und das Trainingscamp „Taka Tukka Land“ in Künzell.

Die Konzerninitiative Well@Work verfolgt das Ziel, die Arbeitsfähigkeit und Lebensqualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern. Dazu gehört auch eine bewusste Familienpolitik, welche die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben gewährleistet. Als eine von vielen konkreten Maßnahmen wird an mehreren Standorten das Kinder-Ferienprogramm angeboten. Mit diesem Angebot unterstützt Evonik Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder in den Sommerferien.

ferienproandersevonik az

Mit viel Spaß sind die Kinder auch beim diesjährigen Ferienprogramm von Evonik dabei. Foto: Evonik Industries


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2