Internationale Fortbildungsveranstaltung im Klinikum Fulda

Unternehmen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die endonasale Chirurgie steht im Mittelpunkt einer internationalen Fortbildungs-Veranstaltung im Klinikum Fulda, die von Prof. Dr. Konrad Schwager, dem Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie geleitet und vom 1.- 3. Februar 2023 im Hörsaal des Klinikums ausgerichtet wird.

Operationen im Inneren der Nase oder in den Nebenhöhlen, die direkt durch das Nasenloch und damit ohne äußere Schnittführung erfolgen, werden als „endonasal“ bezeichnet“. Die langjährige Erfahrung der Fuldaer HNO-Klinik auf dem Gebiet der Nasen- und Nasennebenhöhlenchirurgie und der Chirurgie der Schädelbasis mit Mikroskop und Endoskop wird in diesem Operationskurs einem internationalen Publikum nahegebracht. Dabei wird auch die seit vielen Jahren bestehende Verbindung zur „Grazer Schule“, die die Nasennebenhöhlenchirurgie wesentlich mitgeprägt hat, weiter vertieft.

Im Mittelpunkt des diesjährigen 36. Operationskurses für endonasale Chirurgie der Nase und der Nasennebenhöhlen stehen sichere Basistechniken für die Probleme entzündlicher Nasennebenhöhlenerkrankungen. Aber auch der Umgang mit Komplikationen während der Operation und die Behandlung außergewöhnlicher Befunde sind wichtige Themen. Die Kursteilnehmer können via Live-Übertragung aus dem Operationssaal die Eingriffe unmittelbar miterleben. Die Vielzahl klinisch-wissenschaftlicher Vorträge anerkannter in- und ausländischer Referenten wird ergänzt durch die begleitenden anatomischen Präparationen.

Auch das barocke Fulda werden die Teilnehmer kennenlernen. Die Gelegenheit bietet sich bei einem festlichen Abend im Apollosaal der Orangerie.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2