Engelbert Strauss baut Schule in Bangladesch

Quelle: Engelbert Strauss

Unternehmen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Neue Bildungschancen für Bangladesch: In Kooperation mit der Organisation Don Bosco Mission hat Engelbert Strauss den Bau einer Schule im Nordwesten von Bangladesch realisiert. Diese wurde nun im Beisein von CEO Steffen Strauss, einer Delegation aus Deutschland sowie Dr. Nelson Penedo, Geschäftsführer von Don-Bosco Mission in Bonn, feierlich eröffnet. Langfristiges Ziel des Projektes ist es, Kindern und Jugendlichen in Joypurhat und den umliegenden Dörfern mit dem Angebot der Don-Bosco-Strauss-School den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Schulbildung zu ermöglichen.



Joypurhat/Biebergemünd – Projektleiterin Ursula Fischer und der lokale Koordinator Pater Francis Alencherry SDB, beide Don Bosco, organisierten eine feierliche Zeremonie, bei der die strahlenden Mädchen und Jungen der neuen Schule im Mittelpunkt standen. Pater Jose Pampadiyil SDB, der neue Schuldirektor der Don-Bosco-Strauss-School, führte durch das Programm. Er dankte Strauss für die Unterstützung und betonte die „Wichtigkeit von Bildung für das Land und die Region“. Nuntius Erzbischof Kevin S. Randall segnete gemeinsam mit Bischof Gervas Rozario das neue Schulgebäude. Dieses bietet momentan Platz für rund 500 Mädchen und Jungen. In den verschiedenen Klassenräumen sind ein Kindergarten sowie die Grund- und Mittelschule untergebracht. Zudem gibt es externe Sanitäranlagen, eine Bibliothek und ein Krankenzimmer. Mit dem noch ausstehenden Komplettausbau sollen weitere Klassenzimmer für die High School hinzukommen. Künftig können an der Don-Bosco-Strauss-School mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche betreut und unterrichtet werden. Weil der Unterricht in höheren Jahrgangsstufen ausschließlich auf Englisch stattfindet, werden die Kinder bereits im Kindergarten mit der Fremdsprache starten. Gute Englischkenntnisse und eine solide Schulbildung verbessern später erheblich die beruflichen Perspektiven und die Chancengleichheit. Strauss engagiert sich seit vielen Jahren vor allem in seinen Produktionsländern mit Bildungsprojekten. Neben der Finanzierung des Lehrstuhls für „Nachhaltigkeit und Textile Innovation“ an der Ahsanullah University of Science and Technology (AUST) in Dhaka und dem Design- und Entwicklungscampus CI Factory Chattogram fördert Engelbert Strauss mit der Don-Bosco-Strauss-School nun an einem dritten Standort ein vollumfängliches Bildungsangebot.

„Das Motto ,Journey of a Lifetime‘ beschreibt sehr gut, was gemeinsam mit vertrauensvollen Partnern in Bangladesch umgesetzt wurde: eine einzigartige Bildungsinitiative. Denn Bildung ist eine lebenslange Reise“, sagt CEO Steffen Strauss und ergänzt: „Wir möchten Kinder und Jugendliche von Beginn an auf ihrem Weg begleiten und ihnen dabei helfen, den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu legen. Unsere Unterstützung reicht von der frühkindlichen Bildung über den Besuch der Universität bis hin zu einer professionellen Karriere an unserem Campus in Chattogram.“

„Bildung ist ein wichtiger Beitrag, um Armut zu bekämpfen. Deshalb möchten wir bei Don Bosco vor allem Kinder aus armen Familien Zugang zu Bildung verschaffen. Mehr als 1.000 Jungen und Mädchen in Hatil werden dank der Kooperation mit Strauss jetzt zur Schule gehen können. Ein wichtiger Schritt, um der Armut zu entfliehen und ein würdevolles Leben führen zu können“, sagt Dr. Nelson Penedo, Geschäftsführer von Don Bosco Mission Bonn.

Bangladesch gehört weltweit zu den Ländern mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Etwa 31 Prozent der Menschen leben unter der Armutsgrenze. Die Stadt Joypurhat liegt im Nordwesten des Landes, rund 250 Kilometer von der Hauptstadt Dhaka entfernt. In der Region leben mehr als 4.500 kinderreiche Familien am Existenzminimum. Kinder müssen hier häufig zum Familieneinkommen beitragen, helfen bei der Feldarbeit und bei der Betreuung jüngerer Geschwister. Der Bedarf an schulischer Bildung ist hoch: Viele Kinder und Erwachsene können weder lesen noch schreiben. Bereits seit 2019 gab es ein Betreuungs- und Unterrichtsangebot von Don Bosco Mission in einer lokalen Pfarrei im Stadtteil Khonjonpur, bevor im vergangenen Jahr nun gemeinsam mit Engelbert Strauss ein größeres Schulgebäude in Hatil realisiert werden konnte.

Quelle: Engelbert Strauss


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2