30 Jahre erfolgreicher ÖPNV: Kreisverkehrsgesellschaft feiert Jubiläum

Kontinuität und Wandel: Das KVG-Team begrüßt den neuen Verkehrsdezernenten Jannik Marquart, während der amtierende KVG- Aufsichtsratsvorsitzende Winfried Ottmann seine Amtszeit abschließt (von links): Jennifer Messer, Dula Jakobi, Anja Preuß, Michaela Lackey, Winfried Ottmann, Bianca Kexel, Jannik Marquart, Roberto Kappen und Rüdiger Krenkel.

Unternehmen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Kreisverkehrsgesellschaft Main-Kinzig (KVG) feierte am 18. Juni 2024 ihr 30-jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest im Restaurant am Herrenhaus Hof Trages in Freigericht. Im Rahmen der Feierlichkeiten blickte das Unternehmen stolz auf drei Jahrzehnte erfolgreichen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Kreis zurück. Zahlreiche Gäste, darunter die Verkehrsunternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs sowie der Schülerbeförderung im Main-Kinzig-Kreis, politische Vertreter, Geschäftspartner und langjährige Wegbegleiter, nahmen an den Feier teil und unterstrichen die Bedeutung der KVG für die Region.



Auch die Kreisspitze war vertreten durch den Ersten Beigeordneten Andreas Hofmann (SPD) sowie durch den Beigeordneten Winfried Ottmann (CDU).

Der Kreisbeigeordnete, Verkehrsdezernent und Vorsitzende des KVG-Aufsichtsrates, Winfried Ottmann, würdigte die Arbeit der früheren sowie der aktuellen Geschäftsführung. „Die Wiedereinführung des Anhängerbusses war ein entscheidender Schritt zur Verbesserung unseres ÖPNV-Angebots,“ betont er. „Unter der aktuellen Geschäftsführung hat sich die KVG strukturell sehr gut weiterentwickelt, um innovative Projekte und Herausforderungen zu stemmen.“ „So ist es der Geschäftsführung und dem Team der KVG trotz der Insolvenz eines Busunternehmens gelungen, diese außergewöhnlichen Herausforderung geräuschlos im Hintergrund zu bewältigen und sicherzustellen, dass die Busse weiterhin regelmäßig fuhren.“ Besonders hervorgehoben wurde zudem das große Engagement des Geschäftsführers zu Sanierung und Ausbau der Schieneninfrastruktur im Kreis.

Der Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbunds und ehemalige Verkehrsdezernent der KVG, Dr. André Kavai, sprach ebenfalls über die Zukunft: „Mindestens das nächste Jahrzehnt, vielleicht sogar die nächsten zwei Jahrzehnte werden herausfordernd sein, insbesondere was den Schienenausbau und die finanziellen Spielräume betrifft. Die größte Aufgabe wird sein, eine auskömmliche Finanzierung für den ÖPNV sicherzustellen. Unsere Zukunft liegt in der Digitalisierung. Wir müssen diesen Weg gehen, um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.“

In seiner Rede bedankte sich der KVG-Geschäftsführer Rüdiger Krenkel bei allen Geschäftspartnern für die langjährige Zusammenarbeit. „Ohne die wertvolle Unterstützung unserer Partner, den Verkehrsunternehmen im ÖPNV und der Schülerbeförderung, den politischen Vertretern, den Kommunen und unseren Geschäftspartnern wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, sagte er. „Ihr Beitrag hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir heute auf 30 Jahre erfolgreichen ÖPNV zurückblicken können.“

„Wir danken auch besonders unserem scheidenden Verkehrsdezernenten Winfried Ottmann, der seit Mitte 2018 bis Ende Juni 2024 die Geschicke der KVG geleitet hat, für seine hervorragende Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz für die Kreisverkehrsgesellschaft“, so der Geschäftsführer. „Unter seiner Führung konnten wir wegweisende Projekte wie das autonome Fahren in Bad Soden Salmünster und den On-Demand-Verkehr 'Carlos' in vier Pilotkommunen des Kreises realisieren. Diese Innovationen haben den ÖPNV in unserer Region nachhaltig verbessert und werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen“, resümiert Krenkel und fährt fort: „Sein Nachfolger, Jannik Marquart, tritt in große Fußstapfen, aber wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam die vor uns liegenden Aufgaben mit der gleichen Leidenschaft und Tatkraft bewältigen werden.“

Das Sommerfest bot den Gästen ein abwechslungsreiches Programm mit kulinarischen Genüssen und zahlreichen Gelegenheiten zum Austausch. Die Veranstaltung war nicht nur eine Feier des bisherigen Erfolgs, sondern auch ein Startschuss in eine vielversprechende Zukunft des ÖPNV im Kreis. Die KVG freut sich darauf, auch in den kommenden Jahrzehnten einen zuverlässigen und effizienten Nahverkehr für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises bereitzustellen und bedankt sich nochmals bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.
Hanau, 20. Juni 2024

kvgjubilaeum az1

Kontinuität und Wandel: Das KVG-Team begrüßt den neuen Verkehrsdezernenten Jannik Marquart, während der amtierende KVG- Aufsichtsratsvorsitzende Winfried Ottmann seine Amtszeit abschließt (von links): Jennifer Messer, Dula Jakobi, Anja Preuß, Michaela Lackey, Winfried Ottmann, Bianca Kexel, Jannik Marquart, Roberto Kappen und Rüdiger Krenkel.

kvgjubilaeum az1

Geschenkübergabe der Verkehrsgemeinschaft Main-Kinzig (VGMK) anlässlich des 30-jährigen Bestehens der KVG Main-Kinzig.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2