Sommerabend-Klassik „Zauber der Musik"

Das Main-Kinzig-Kammerorchester wird in großer sinfonischer Besetzung wieder das Abschlusskonzert der Musiktage spielen. Werke großer Komponisten, wie W. A. Mozart, Engelbert Humperdinck oder Peter Tschaikowsky und ein großartiger Solist mit seiner Panflöte versprechen einen zauberhaften Musikgenuss. Es gibt musikalische Einblicke in die Oper „Zauberflöte“, Musik zu „Hänsel und Gretel“ und Ausschnitte aus „Ein Sommernachtstraum“ von F. Mendellsohn-Bartholdy und „Capriccio Italien“ von Peter Tschaikowski.

Der Solist des Abends, Matthias Schlubeck, gilt weltweit als einer der führenden Panflötisten und hat sich besonders im Bereich der Interpretation klassischer Musik auf der Panflöte einen Namen gemacht. Er ist in Deutschland der erste Musiker mit einem Hochschulabschluss im Fach Panflöte.

Im MAIN-KINZIG-KAMMERORCHESTER musizieren Instrumentalisten aus der Region Main–Kinzig–Frankfurt. Die Mitglieder sind versierte Musik-Liebhaber, Musik-Pädagogen, Musik-Studenten und Musikerinnen und Musiker aus den professionellen Orchestern des Rhein–Main–Gebietes. Helmuth Smola ist seit Beginn der Orchesterarbeit Dirigent und Leiter des Orchesters.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!