Wie die Technologie die Gaming-Industrie für immer verändert hat

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Gaming hat seit den Tagen von Pong und dem ZX Spectrum einen weiten Weg zurückgelegt.

Nachdem Spiele immer höher entwickelt und verfeinert werden, sind sie nun auch attraktiv für ein breiteres Publikum als jemals zuvor. Die weltweite Spieleindustrie wird auf einen Wert von 100 Milliarden $ geschätzt, während 1,8 Milliarden Menschen weltweit regelmäßig auf einem reichhaltigen Sortiment an Formaten und Konsolen spielen. Ein Teil der Gründe für die massive Explosion der Beliebtheit von Gaming ist die schnelle technologische Entwicklung während der letzten paar Jahrzehnte.

Im Folgenden finden Sie eine Betrachtung von drei Schlüsselmomenten in der Spieleentwicklung sowie eine Erklärung, was diese dazu beitrugen, die Welt des Gamings für immer zu verändern.

Das Zeitalter der Konsolen

In den 70ern und den 80ern war das Gaming größtenteils auf  Arcade-Spiele und auf die wenigen Haushalte, die das Glück hatten, einen Computer zu besitzen, reduziert. All dies veränderte sich in mit der Einführung von weitläufig verfügbaren Konsolen, wie dem Game Boy, Nintendo 64 und  der PlayStation. Eine Flut an Titeln folgte und Gaming wurde somit für einen Großteil der Bevölkerung rund um die Uhr zugänglich gemacht. Mit der PlayStation von Sony und der Xbox von Microsoft, die sich als Marktführer durchsetzten, erfolgten weitere Entwicklungen, bis die Einführung des ersten Smartphones die Bequemlichkeit weiter erhöhte, mit der Spiele gespielt werden konnten.

Online Spielen

Gaming war schon immer ein soziales Unterfangen. Egal, ob beim Spielen gegen einen Freund in einer Spielhalle oder beim Button-Bashing, während man auf dem Bett sitzt: Die Hälfte des Spaßes resultiert aus der Konkurrenzsituation. In diesen Szenarios waren die Spieler jedoch in der Auswahl der Gegner beschränkt. Dies veränderte sich, als es technische Fortschritte den Spielern ermöglichten, auch gegen Gegner von der anderen Seite der Welt anzutreten.

Online Multiplayer-Spiele erreichten zum ersten Mal in den 1980ern ein Mainstream-Publikum. In den späten 1990ern erschufen Ultima Online und EverQuest sowohl einen Kult als auch ein neues Akronym: MMORPG, oder Massively Multiplayer Online Role-Playing Game. Die Einführung von Xbox Live sowie PlayStation Network auf den beliebten Konsolen von Microsoft und Sony in den mittleren 2000ern machten das Online Spielen sogar noch zugänglicher.

Smartphones

Apple brachte sein iPhone im Jahr 2007 heraus, was die Welt beinahe über Nacht veränderte. Jetzt hatten die Leute ein virtuelles Unterhaltungssystem in ihren Taschen, von dem aus Sie auf eine Vielfalt an mobilen Spielen zugreifen und sogar Wetten in einem EU Casino platzieren konnten. Obwohl der PC mit circa 1,2 Milliarden Nutzern, die Spiele auf ihrem Computer spielen, die beliebteste Spiele-Konsole der Welt ist, überschritt die Anzahl der Smartphone-Nutzer im Jahr 2016 die Anzahl von 2 Milliarden. Solange diese auch Zugang zu einer Internetverbindung haben, können sie eine nahezu unendliche Anzahl an Spielen herunterladen und spielen. Das Resultat daraus ist, dass mobile Spiele heute so lukrativ sind, dass es sich mehrere Apps leisten konnten, mehr als 5 Millionen $ für eine 30-sekündige Werbung beim Super Bowl auszugeben.

Die Gaming-Industrie war schon immer sehr technologie-begeistert, und treibt permanent Innovationen voran, um das Interesse ihres Publikums aufrecht zu erhalten. Die Virtuelle Realität scheint der aktuelle Trend zu sein, aber Entwickler werden bereits fünf, zehn oder sogar zwanzig Jahre in die Zukunft blicken. Wir sind schon gespannt darauf, zu sehen, was der nächste Schritt sein wird!


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2