Aktionstag Kinder in Bewegung

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kinder in Bewegung bringen und durch Spiel und Sport motivieren und sinnhaft fördern, war das Motto des Aktionstages in Bad Soden-Salmünster.

aktionstagkinder.jpg
aktionstagkinder1.jpg
aktionstagkinder2.jpg
aktionstagkinder3.jpg
aktionstagkinder4.jpg
aktionstagkinder5.jpg
aktionstagkinder6.jpg

Er richtete sich an pädagogische Fachkräfte, wie Lehrer/innen, Erzieher/innen oder Kindertagespflegekräfte, sowie Übungsleiter/innen aus Turn- und Sportvereinen im Main-Kinzig-Kreis, die mit Kindern in unterschiedlichen Altersgruppen zwischen sechs Monaten bis acht Jahren arbeiten. Circa sechzig Teilnehmer/innen aus der Region, sowie auch aus anderen Regionen Hessens, waren der der Einladung gefolgt und mit viel Freude, Begeisterung und Spaß dabei. Sie nahmen viele neue Anregungen, tolle Bewegungs- und Spielideen, sowie interessante fachliche Informationen in ihrem Ideen-Rucksack für die eigenen Sport- und Bewegungsunterricht mit.

Zehn Workshops mit bewegungs-, lern- und gesundheitsorientierten Themen in Theorie und Praxis standen zur Auswahl: Mit Bewegungsspielen aus aller Welt, lud Wolfgang Hering, Diplom-Pädagoge, Kinderliedermacher, Referent u. Buchautor zu einer rhythmischen Länderreise ein. Jedes Land hat seine eigenen Bewegungsspiele, jedoch geklatscht, gesungen und getanzt wird überall auf der Welt. In einem weiteren Workshop mit Wolfgang Hering wurden rhythmische Bewegungsspiele für das Kinderturnen für den Stundeneinstieg, als rhythmische Kreis- und Reaktionsspiele, sowie Bewegungsspiele mit Alltagsmaterialien erarbeitet.

Sylvie Kaiser-Meyer, stellte in ihrem Workshop Bewegungslieder und Gestaltungsideen, sowie praxisnahe Stundenbeispiele rund um die Themen Zoo, Tiere, Bobby-car, Verkehr, den Körper kennenlernen und Entspannen für Kinder zwischen 1 bis 3 Jahren vor. Grundlage war die CD „1, 2, U3 – neue Bewegungslieder für die Kleinsten“, die unter Mitwirkung von einigen erfahrenen hessischen Übungsleiterinnen gemeinsam dem Kinderliedermacher Michel Suljic erarbeitet wurde. Mit kleinkindgerechten Themen, eingängigen Melodien, gezielten Wiederholungen und angemessenem Tempo kann diese zur Förderung motorischer Grundlagen und sensomotorischer Wahrnehmung in Eltern-Kind-, Kleinkind- und in Inklusions-Turnstunden eingesetzt werden. „Kleine Entdecker und Verstecker!“ war der Titel eines weiteren Workshops in dem Sylvie Kaiser-Meyer Bewegungs- und Fingerspiele, Lieder, Anregungen und Ideen zur Entwicklungsförderung für Kinder unter einem Jahr vorstellte.

Die Motopädagogin Yvonne Klüber, erläuterte in ihrem Workshop Ringen, Raufen und Kämpfen, wie das Toben und körperliche Ausleben für Kinder immer wichtiger wird. In spielerischen und regelgeleiteten „Kämpfen“ können sie wichtige Erfahrungen sammeln und ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen überprüfen und erweitern. Mit Koordinationsspielen, Kinder viel Spaß und Spannung fördern, denn gute koordinative Fähigkeiten machen Kinder flexibler, vielseitiger und lernfähiger, war Thema eines weiteren Workshop mit Yvonne Klüber.

Unter dem Motto Kleine Füße in der weiten Natur, erlebten die Teilnehmer/innen unter Anleitung der Wildnispädagogin Tanja Hafer, tolle Spiel-, Wahrnehmungs- und Bewegungsideen, die sie in ihrem „Ideen-Waldrucksack“ für Wald – und entsprechende Erlebnistage in der Kita, in der Grundschule oder auch im Verein mitnehmen konnten. Großes Interesse fand das Thema „Stark wie Pippi Langstrumpf“. Unter Anleitung von Entspannungspädagogin Christiane Hosemann, wurden Spiele und Rituale erprobt, die Resilienz fördern und zugleich bei Stress oder Unruhe zu Ruhe und Entlastung führen. Resilienz ist unmittelbar mit ganzheitlicher Bildung von Kindern verbunden und meint die Fähigkeit, mit Herausforderungen und Stress gesund umzugehen, Schwierigkeiten zu meistern und daran zu wachsen! Ausgebucht war auch der Workshop „Komm, wir spielen Yoga“. Die Teilnehmer/innen konnten erleben, wie fröhlich und unkompliziert Kinder-Yoga in der Kita, der Schule oder im Verein umgesetzt werden kann – und wie gut es allen tut!

Spannende, erlebnisreiche Spiele und kniffelige Teamaufgaben lernten die Teilnehmer/innen in dem Workshop Erlebnispädagogik kennen. In einer kleinen theoretischen Einführung vermittelte Sabina Dopczynska, Abenteuer- u. Erlebnispädagogin, die Grundlagen der Erlebnispädagogik. Anschließend konnten die Teilnehmer/innen in der „Erlebniswerkstatt“ praktische Übungen und Spiele für drinnen und draußen selbst erleben und viele interessante Erfahrungen sammeln. Ziel war es, Gruppen zu begeistern und Kinder neugierig zu machen, sie zum Lernen zu motivieren und das Potential des kindlichen Bewegungsdrangs aufzugreifen.

Eins wurde an diesem Aktionstag Kinder in Bewegung deutlich: Bewegung im Kindesalter spielt für die ganzheitliche Entwicklung eine zentrale Rolle. Gerade im Kindesalter können über vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen, Sport und Spiel wichtige Impulse zur motorischen-, sowie auch zur kognitiven Entwicklungsförderung gesetzt werden. Teilnehmer und Referenten waren von diesem gelungenen Fortbildungstag, bei dem alles stimmte, angenehme Atmosphäre, gute Infrastruktur der Sportstätten, interessante Workshop-Angebote, gute Verpflegung und Betreuung, total begeistert und sehr zufrieden. Auch die Organisatorinnen aus Turngau und Sportkreis Brigitte Senftleben, Katja Habekost und Ursula Steinau freuten sich über den Erfolg dieser Veranstaltung. Ein großes Dankeschön an den TV Salmünster und das Team des Sportkindergartens, welches als Ausrichter der Veranstaltung, ebenfalls alle Hände voll zu tun hatte.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner