Warum boomen Day Trading Broker?

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es gibt nur wenige, die nicht davon träumen: bequem von zu Hause aus Geld verdienen, nach eigenem Zeitplan und ohne Abhängigkeit von Kunden, Kollegen oder den Vorgaben eines Chefs.

dollarexchange.jpg

Kreative Menschen arbeiten üblicherweise auf diese Weise, aber gibt es nicht auch einen Weg für den mehr technisch-rational veranlagten Typen? Es gibt ihn – und er führt direkt an die internationalen Finanzhandelsplätze, komfortabel per Internet, durch den Handel bei einem Day Trading Broker. So zumindest die Vorstellung, welche viele Anfänger vom Day Trading haben.

Doch die Realität ist eine andere! Wie auf daytrading-broker.net zu lesen ist, verlieren nämlich 74-89% der Kleinanleger (Hobbytrader) Geld beim Handel mit einem Day Trading Broker. Das tut dem Boom rund um diese Art des Tradings aber keinen Abbruch. Was sich dahinter verbirgt, wollen wir uns etwas genauer ansehen.

Markttechnik als Schlüssel

Wen schon immer der Gedanke fasziniert hat, Geld arbeiten zu lassen, der hat ein natürliches Interesse an Börse, an Spekulation, an Wirtschaft. Derjenige wird sich in der Regel nicht mit Gefühlen aufhalten, sondern die Welt mathematisch und in Zahlen fassbar begreifen. Für denjenigen ist klar: an der Börse zu gewinnen, das folgt ganz notwendig auf die Anwendung einer funktionierenden Strategie. Wie sonst kann es sein, dass Anleger mit einem Day Trading Broker erfolgreich sind? Börsenhandel geht voll digital. Selbst auf dem Frankfurter Parkett tritt sich niemand mehr auf die Füße. Was es braucht ist eine stabile Internetanbindung und einen Day Trading Broker. Mit ihm als Partner hat wirklich jeder die Basis, um ein erfolgreicher Spieler im Börsenwettkampf zu werden. Und der Schlüssel zum Erfolg liegt im systematischen Handel. Auf eine sehr Risikoarme Art und Weise schneiden schon heute automatisierte Handelssysteme, sogenannte Algorithmen, Gewinne aus jeglichen Preisveränderungen. Egal ob steigender Ölpreis, fallender Dollar zum Euro, seitwärts tendierender DAX oder eine abstürzende Bankaktie – nach voreingestellten Parametern handelnde Systeme machen in jeder Marktphase und mit jedem Handelsinstrument Gewinn. Die Grundlage hierfür nennt sich Markttechnik. Und auf ihrer Grundlage kann somit jeder einzelne auch Geld verdienen. Ein Day Trading Broker wird dem privaten Händler nicht nur Zugang zu den Märkten verschaffen, sondern mit der Bereitstellung der aktuellen Börsenkurse für alle möglichen Güter auch noch jede Menge technische Indikatoren und Metadaten liefern. Auf deren Grundlage lässt sich dann nicht nur eine Meinung über eine zukünftige Preisentwicklung bilden, die Daten können auch direkt in Programmierung übersetzt und zum Handeln angewendet werden. Sehr viele Day Trading Broker bieten Schnittstellen an, über die selbst programmierte (oder gekaufte) Handelsalgorithmen für das Trading genutzt werden können. Das bedeutet, dass man mit dem entsprechenden Know-how seinen Computer heute voll automatisiert traden lassen kann, sodass Geld beim Day Trading Broker dann in der Tat alleine arbeitet.

Die Chartanalyse

Wie entscheidet ein Händler eigentlich, wann und mit welchem Ziel er eine Position eingeht, einen Wert kauft oder verkauft? Orientiert er sich an den Nachrichten? Handelt er aus dem Bauch heraus? Börsenschwankungen folgen, einfach ausgedrückt, der Psychologie aller Marktteilnehmer. Jedoch sind die Muster der Bewegungen, in welchen sich die Marktstimmungen mathematisch feststellbar als Kurse manifestieren, immer wieder ähnlich. Wiederkehrende Stimmungen drücken sich also in bestimmten Kursverlauf-Mustern aus. Anhand von Charts lassen sie sich identifizieren und ausnutzen. Mit Erfahrung und Training im Erkennen dieser Muster lässt sich nicht nur die aktuelle Marktdynamik einschätzen, es ist auch möglich, quasi taub, also ohne Nachrichten und eigentliches Detailwissen, nur nach den Wahrscheinlichkeiten der wiederkehrenden Muster zu handeln. Dass man hierbei auch in extrem kurzen Zeitintervallen agieren kann, oft hintereinander, ist kein Hindernis – ein Day Trading Broker bietet alle Möglichkeiten bei sehr günstigen Konditionen. Der Entwicklung eines eigenen erfolgreichen Handelssystems steht somit nichts mehr entgegen, egal ob voll automatisiert oder manuell ausgeführt.

Foto: Pixabay

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo