Handysammlung geht in die nächste Runde

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Circa 200 Millionen gebrauchte Handys liegen ungenutzt und vergessen in deutschen Schubladen – obwohl man gerade durch die Weiterverwendung oder das Recycling der Geräte viel Gutes für die Umwelt tun kann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wie? Durch die Teilnahme an der Handysammelaktion der GNA in Kooperation mit der Deutschen Telekom. Besonders und einzigartig in Deutschland: der DEKRA-auditierte Rücknahme- und Datenlöschprozess. So wird ein fachgerechter Umgang mit den Geräten garantiert. Das kommt der Umwelt doppelt zugute und Ressourcen werden aktiv geschont.

Schon seit vielen Jahren sammelt die GNA alte Handys und neuerdings auch ausrangierte Tablets. Durch das umweltgerechte, hochwertige Recycling der Geräte werden wichtige Rohstoffe zurückgewonnen. „Bis heute haben wir 1.950 Handys sammeln können und dem Recycling zugeführt.“, so die erste Vorsitzende der GNA, Susanne Hufmann. Dadurch wurden bisher mehr als 17,5 kg Kupfer, 292 g Silber und fast 49 g Gold zurückgewonnen.

Die Handysammelstationen der GNA befinden sich im Rathaus Bad Orb (Frankfurter Straße 2, 63619 Bad Orb), im Bürgerbüro des Rathauses Rodenbach (Buchbergstraße 2, 63517 Rodenbach) und im Alten Pfarrgehöft Niederrodenbach (Mühlstraße 11, 63517 Rodenbach). Hier ist auch ein kontaktloser Einwurf in den Postkasten am Tor möglich.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo