22 Frauen und 2 Männer fit für Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es war eine bewegende und emotionale Abschlussfeier am Ende des Seminars „Karrierestart mit Kind“: 22 Frauen und 2 Männer haben das einjährige Seminar an den kreiseigenen AQA-Standorten in Hanau und Gelnhausen mit Erfolg beendet.

fitfuerausbildugsstart.jpg

Viele der Teilnehmenden sind alleinerziehende, mehrfache Mütter und Väter, manche von ihnen haben das Seminar unter der Belastung schwieriger familiärer Konstellationen absolviert – zusätzlich brachten die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie die jüngeren und älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihre Grenzen. Umso größer war nun die Erleichterung und Freude über das Erreichte.

„Für manche war es besonders schwierig, da Kinderbetreuungseinrichtungen teilweise geschlossen waren und auch die Schulen ihr Angebot nicht wie sonst aufrechterhalten konnten. Die Folge: Die Kinder mussten zu Hause im Home Schooling unterrichtet werden. Das alles kam erschwerend hinzu“, sagte Hans-Jürgen Scherer, Geschäftsführer der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) während der fröhlich gestalteten Abschlussfeier in den Räumen der AQA in Gründau.

Durch die Unterstützung der AQA und dem Kommunalen Center für Arbeit (KCA) ist es gelungen, diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Arbeit zu bringen – entweder in Form einer Ausbildung oder einer festen Arbeitsstelle. „Wer das einjährige Seminar erfolgreich beendet hat, kann mit großem Stolz auf seine Leistung schauen und der beruflichen Zukunft ein großes Stück gelassener entgegen blicken“, erklärte Beate Langhammer, Vorstandsvorsitzende des KCA. „Karrierestart mit Kind ist ein Erfolgsmodell. Denn hierbei werden die Teilnehmenden in dem bestärkt, was sie bereits können und solche Defizite ausgeglichen, die sie daran hindern, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Um Erfolg zu haben, braucht es ein gutes Selbstwertgefühl und das Bewusstsein darüber, für welche Tätigkeiten man geeignet ist. Hierbei hilft das Seminar auf umfassende und vor allem nachhaltige Art und Weise“, sagte AQA-Aufsichtsratsvorsitzende und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Denn die Teilnehmenden befassten sich in einem theoretischen Teil mit den Grundlagen der Kommunikation, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und welche Berufsbilder sich für sie persönlich gut eignen. In einem weiteren Teil ging es um gezieltes Bewerbungstraining und Strategien der Selbstvermarktung. „Gerade dieser Teil war für viele der Teilnehmerinnen neu und ungewohnt, jedoch wichtig, um sich der eigenen Stärken bewusst zu werden“, sagte Hans-Jürgen Scherer. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminars war die Möglichkeit, den Führerschein zu erwerben, denn dieser ist Grundvoraussetzung dafür, um eine Arbeit annehmen zu können. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bedankten sich insbesondere auch für die gute Betreuung und Anleitung durch die Dozentinnen und Dozenten der AQA. Auf dem Programm standen außerdem zwei betreute Praktika. Diese boten die Gelegenheit, Berufsbilder kennen zu lernen und auszuloten, ob diese sich für eine berufliche Zukunft eignen.

So sind in den beiden Seminargruppen in Hanau (Leitung: Jeanette Ersoy) und Gründau (Leitung: Barbara Heil) während des zurückliegenden Jahres prägende Freundschaften entstanden. Diese persönliche Anteilnahme war in den Wortbeiträgen deutlich herauszuhören. Auch die große Freude und Rührung über die Unterstützung, die ihnen zuteilwurde. Denn viele von ihnen waren über Jahre hinweg Leistungsbezieher ohne Perspektive, an der Situation etwas verändern zu können. „Gerade hier setzt das Seminar an und verhilft diesen Frauen und Männern zu einem selbstbestimmteren Leben und einer beruflichen Perspektive – das sind große Glücksmomente für alle Beteiligten, die hart daran gearbeitet haben“, so Susanne Simmler. Sie wünschte allen viel Erfolg auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg und den Mut, neue Wege einzuschlagen und für sich selbst einzustehen.

Das Ziel von „Karrierestart mit Kind“ ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, dass ihnen die Integration ins Berufsleben gelingt, sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen können, eine Ausbildung beginnen oder ein weiterqualifizierendes Seminar besuchen. „Das ist mit einem Ergebnis von zwei Drittel der Teilnehmenden mehr als gelungen“, freute sich Hans-Jürgen Scherer für die Frauen und Männer, denen er weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen wünschte.

Foto: Freude über das Erreichte: 22 Frauen und 2 Männer haben das Seminar „Karrierestart mit Kind“ erfolgreich an den beiden AQA-Standorten in Hanau und Gelnhausen abgeschlossen – hier bei der Abschlussfeier am Standort in Gründau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo