Ferienprogramm des Malteser Kinderhospizdienstes

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was haben Lamas, der „Kleine König“ und Schlammfüße gemeinsam? Richtig: sie gehören alle zum sommerlichen Ferienprogramm des ambulanten Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst der Malteser in Fulda.

kinderhospizferien.jpg

kinderhospizferien1.jpg

kinderhospizferien2.jpg

kinderhospizferien3.jpg

Ehrenamtliche des Dienstes hatten aus den Wünschen der Kinder, aus den begleiteten Familien, ein buntes Kaleidoskop von Aktivitäten gezaubert, die die Kinder begeisterten und den Eltern – Corona konformer Shuttledienst inbegriffen – zu freien Nachmittagen verhalfen. „Zu erleben, wie die Kinder diese Aktionen aufsaugen, ist Lebensfreude pur und tut uns auch gut“, meint Anke Grosch, eine der Ehrenamtlichen. Und so waren beim Besuch in Lamahausen, im Marionettentheater Steinau und auf dem Barfußpfad manchmal so viele Erwachsene unterwegs, wie auch Kinder, denn niemand wollte sich die gemeinsame Zeit nehmen lassen.

Entstanden war diese Idee zum einen aus einer Malaktion, bei der die Kinder im Februar zum Tag der Kinderhospizarbeit ihre Wünsche für Unternehmungen in der Zeit nach Corona aufgemalt hatten. Zum anderen gab es einen virtuellen Vorlauf für Geschwisterkinder ab Frühjahr dieses Jahres, bei dem sich ein Teil der Kinder schon online kennenlernen konnte. Dabei gab es einen Online-Besuch vom „Kleinen König“, selbst gebastelte Lamas tauchten auf, die Kinder stellten einander ihre Lieblingsbücher vor und überraschten die Ehrenamtlichen mit ihren Talenten als Zauberer oder als Dinosaurierexperten. „Wir freuen uns, dass sich die teilnehmenden Kinder nun auch persönlich kennenlernen durften und unbeschwerte Stunden miteinander verbringen konnten“, resümiert Ute Sander, Koordinatorin des Dienstes. Denn  nichts könne die echten Begegnungen im Freien toppen, die die Kinder und Erwachsenen in den letzten Wochen miteinander genießen konnten und die in dieser Woche das Ferienprogramm mit einem Besuch im Tierpark Gersfeld beenden. „Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel; nach den Ferien geht es ein Mal im Monat mit spannenden Ausflugszielen weiter“, freut sich Sander auf die kommende Zeit. „Wir möchten uns auch herzlich bei der Rhöner Nachbarschaftshilfe in Form von Jörg Witzel bedanken, der fleißig Spenden und Gutscheine für zahlreiche Aktivitäten sammelt“, so Sander.

Weitere Informationen und Spendenmöglichkeiten für den  Malteser Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Fulda gibt es unter www.malteser-fulda.de .

Foto: Gemeinsam die Natur und Tiere entdecken stand unter anderem auf dem Plan des Ferienprogramms.

Foto: Den „Kleinen König“ endlich kennenlernen, das war auch in den Sommerferien möglich.

Foto: Natur pur für die Füße der Ehrenamtlichen und Kindern.

Fotos: Anke Grosch/ Marzena Seidel


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2