Neue Zahlen: 10.544 Personen im MKK arbeitslos gemeldet

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Im Monat September gibt es gute und weniger gute Nachrichten. Erfreulich ist, dass der Bestand an arbeitslosen Personen im Hanauer Agenturbezirk erneut gesunken ist. Mit einer Arbeitslosenquote von 4,5 Prozent scheint ein Stück weit Normalität eingekehrt zu sein. Nimmt man die Septemberwerte von vor der Pandemie zum Vergleich, so sind sie mit 4,0 im Jahr 2019 und 4,1 Prozent im Jahr 2018 gar nicht so weit entfernt vom gegenwärtigen Stand“, kommentiert Heike Hengster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur.

Anzeige
Anzeige

„Dies sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass immer noch viele Menschen in Kurzarbeit sind. Auch wenn die Kurzarbeiterzahlen immer weiter zurückgehen, sind wir noch lange nicht ‚über den Berg‘. Die Verlängerung des vereinfachten Zugangs zu Kurzarbeitergeld wurde gerade erst beschlossen. Es lohnt sich für Unternehmen wie für Beschäftigte, den Fokus noch stärker auf die Möglichkeiten der Qualifizierung während der Kurzarbeit zu legen. Auf die Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung blicke ich mit leichter Sorge. Zum zweiten Mal in Folge sind Rückgänge zu verzeichnen, die durch die Pandemie vielleicht nicht ausgelöst, aber möglicherweise verstärkt wurden.“ Im Hanauer Agenturbezirk waren am Stichtag im September 10.544 Personen arbeitslos gemeldet. Das waren 601 Personen weniger als im Vormonat und 3.128 weniger als im September des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 4,5 Prozent gegenüber 4,8 Prozent im August und 5,9 Prozent im September 2020.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

Bei der Agentur für Arbeit Hanau waren im September 3.607 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 553 weniger als im August. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 2.655 Personen. Beim Kommunalen Center für Arbeit waren im September 6.937 Menschen arbeitslos gemeldet, 48 weniger als im August. Im Vergleich zum September 2020 ergab sich ein Rückgang von 473 Personen. Bei der Arbeitsagentur sind Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen

In der Stadt Hanau waren 4.024 Menschen arbeitslos, 203 Personen weniger als im letzten Monat und 1.040 weniger als im September 2020. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,7 Prozent im Vergleich zu 8,1 Prozent im Vormonat und 9,8 Prozent im Vorjahresmonat. Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 9.038 Personen arbeitslos, 481 weniger als im August. Die Arbeitslosenquote sank auf 5,1 Prozent gegenüber 5,3 Prozent im August und 6,5 Prozent im September 2020. Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.506 Personen arbeitslos gemeldet, 120 Personen weniger als im August. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 2,8 Prozent im Vergleich zu 3,1 Prozent im August und 4,0 Prozent im Vorjahresmonat.

Kurzarbeit

Nach der aktuellen Hochrechnung haben im Hanauer Agenturbezirk im Monat Mai 1.502 Betriebe Kurzarbeit für 8.691 Beschäftigte realisiert. Die Kurzarbeiterquote lag bei 6,3 Prozent. Im März waren es 1.580 Betriebe und 9.320 Beschäftigte (Kurzarbeiterquote: 6,7 Prozent).

Entwicklung nach Personengruppen

Im September waren 5.618 Männer (315 weniger als im Vormonat und 1.893 weniger als im Vorjahresmonat) und 4.926 Frauen (286 weniger als im August und 1.235 weniger als im September 2020) arbeitslos gemeldet. 1.201 Jugendliche unter 25 Jahren waren am Stichtag arbeitslos, 129 weniger als im Vormonat und 670 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 2.066 über 55-jährige hatten im September keine Arbeit, 16 Personen weniger als im Monat zuvor und 364 weniger als im September des Vorjahres.

Zu- und Abgänge in Arbeitslosigkeit

Im Monat September meldeten sich im Agenturbezirk Hanau 2.282 Personen neu oder erneut arbeitslos, 9,6 Prozent weniger als im September 2020. 32,8 Prozent kamen aus Erwerbstätigkeit, 29,7 Prozent aus einer Ausbildung oder sonstigen Maßnahme und 27,6 Prozent aus Nichterwerbstätigkeit. 2.886 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden, 4,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. 30,8 Prozent gingen in Erwerbstätigkeit. 33,6 Prozent meldeten sich in Ausbildung oder eine sonstige Maßnahme und 27,7 Prozent in Nichterwerbstätigkeit ab.

Gemeldete Arbeitsstellen

3.315 offene Stellen waren im September bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand, das sind 18,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 514 offene Stellen wurden von Arbeitgebern neu gemeldet. 567 offene Stellen konnten erledigt werden, 9,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Nach den neuesten verfügbaren Zahlen vom März 2021 ergab sich mit 138.789 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (SvB) am Arbeitsort ein Rückgang von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Produzierenden Gewerbe kam mit 45.118 Beschäftigten - verglichen mit dem Vorjahresquartal - ein Minus von 1,8 Prozent zustande. In den Dienstleistungsbereichen gab es mit 93.038 SvB keine prozentuale Veränderung gegenüber dem Vorjahresquartal.

Ausbildungsmarkt

Die Daten zum Berichtsmonat September werden am 28. Oktober 2021 in der Bilanz zum Ausbildungsmarkt veröffentlicht.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo