Gaming in 2022: Was sind die großen Trends?

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was waren wir Anfang 2020 noch fröhlich. Mit dem Ende des letzten Jahres haben wir uns nun nicht nur von zwölf spannenden Monaten voller Trends, Höhen und Tiefen verabschiedet, sondern haben ziemlich unter den besonderen Umständen gelitten.

Anzeige
Anzeige

2022 führt uns in eine hoffentlich positivere Zukunft, verspricht technologische Innovationen und bringt schon jetzt Umdenkprozesse in Gang, die sich in den kommenden zehn Jahren entfalten können. Besonders der Gaming-Bereich scheint wie gemacht für zahlreiche Fortschritte, die das neue Jahrzehnt vom alten absetzen. Die großen Trends für die kommenden zwölf Monate prophezeien wir schon jetzt.

Trend 1: Virtuelle Realität

Auch wenn Entwicklungen in puncto Virtuelle Realität in den vergangenen zwei Jahren einen leichten Dämpfer erhalten haben, sind wir zuversichtlich, dass VR bereits in diesem Jahr ein Comeback feiern könnte. Auch wenn wir der Technologie für die nachfolgenden fünf Jahre deutlich besser Chancen ausrechnen, schließlich sind die großen Hersteller Sony und Microsoft gerade mit einer neuen Konsolengeneration beschäftigt, versprechen wir uns auch 2022 schon ein starkes Wachstum von VR im Gaming-Bereich.

Sei es No Man's Sky VR oder das atemberaubende Asgard's Wrath: Die zweite Hälfe von 2019 hat bereits gezeigt, was mit der innovativen Technologie möglich ist. Als nordischer Feldherr gegen Bestien und Götter der eigenen Mythologie anzutreten, hat sich Ende des vergangenen Jahres absolut gottgleich angefühlt und auch die Adaption des gigantischen Sci-Fi-Erkundungsspiels konnte überzeugen.

Nicht zuletzt aufgrund der deutlich aufgebohren VR-Technik, die hinter Oculus Rift, HTC Vive oder PlayStation VR stecken könnten auch Glücksspiel-Inhalte mit Virtual-Reality-Integration aufblühen. Dann ließe sich der Nervenkitzel mit Spielen wie bei Novoline online Casino Echtgeld verdienen, und das direkt von Zuhause. Sollten das umständliche Setup sowie die sperrigen Kabel schon bald der Vergangenheit angehören, prophezeien wir VR eine goldene Zukunft.

Trend 2: Umweltbewusstsein als spielerische Herausforderung

Spricht man über die Personen, die die letzten Jahre geprägt haben, kommt man an einer jungen Dame nicht vorbei: Greta Thunberg. Die 18-jährige Schwedin hat nicht nur die Fridays for Future-Bewegung gegründet, sondern im gleichen Atemzug eine Flutwelle an globalem Umweltbewusstsein losgetreten. Kaum eine Gesprächsrunde oder politische Debatte kommt noch ohne das weltumspannende Thema Umweltschutz aus. Das werden in den kommenden Monaten auch Publisher und Entwickler aus dem Gaming-Bereich registrieren und entsprechend reagieren.

Wir stellen uns zahlreiche Apps vor, die sich um das Thema Recycling drehen, möglicherweise mit täglischen Herausforderungen, Trophäen und anderen spielerischen Elementen gekoppelt. Auch Story-getriebene Spieler zum Thema Umweltschutz scheinen nicht ausgeschlossen. Dass digitale Games auch weltliche Probleme angemessen einfangen können, hat schließlich die emotionale Erfahrung "Hellblade: Senua's Sacrfice" bewiesen, für die in 2022 übrigens eine Fortsetzung geplant ist.

Auch die Popkultur macht es bereits vor. Erst kürzlich hat Rapper Alligatoah in seinem Song "Die grüne Regenrinne" auf mehr Umweltbewusstsein plädiert. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Gaming-Bereich nachzieht.

Trend 3: Zurück zur Originalen und neuen Ips

Während die Popkultur in den vergangenen Jahren vor allem von Fortsetzungen, Sequels und Prequels geprägt war, hat sich vor allem im internationalen Film ein rückläufiger Trend abgezeichnet. Fortsetzungen und Neuauflagen wie Men in Black: International oder die Neuinterpretation von CATS floppten unter anderem an den Kinokassen, weil die ausführenden Produzenten nicht genug Neues boten, während innovative Produktionen wie Bong Joon Ho's Parasite Menschenmassen in die Kinos zogen. Eine ähnliche Entwicklung könnte sich auch im Gaming-Bereich abzeichnen.

Ubisoft kündigte beispielsweise bereits an, sich eine Auszeit vom jährlichen Veröffentlichungszyklus von Assassin's Creed zu gönnen, um die Reihe neu zu überdenken. Auch Cyberpunk 2077, erst letzens erschienen, war eher ein Flop. Entwickler CD Projekt RED gilt in der Szene gemeinsam mit Rockstar Games als Vorreiter, denn beide Studios sind dafür bekannt, ihre Neuerscheinungen erst dann auf den Markt zu werfen, wenn sie auch wirklich den letzten Schliff erhalten haben - zur Freude der Fans, die ihre Spiele phrenetisch feiern. Wir werden sehen, ob sie das beim nächsten Titel wieder besser machen.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo