Und die clevere Werbung, die sie dafür machen. Eines Abends unterhielt ich mich mit einem Freund darüber. Nur ein paar Stunden später loggte ich mich bei Instagram ein und wurde mit einer Werbung für Abo-Hundefutter konfrontiert. Geliefert. Monatlich. Und ja, biologisch. Das Verrückte daran ist, dass ich nicht einmal einen Hund habe! Und natürlich ist diese Art von Geschichte - ein Gespräch zu führen, nur um kurz darauf mit einer Werbung zu diesem Thema konfrontiert zu werden - nicht nur bei mir der Fall. Geschichten wie diese sind nicht ungewöhnlich. Was die Frage aufwirft...

Hört Google auf mich?

Die kurze Antwort lautet: Ja - Siri, Alexa und Google Voice hören Ihnen zu. In den Werkseinstellungen ist das Mikrofon standardmäßig aktiviert. Und warum? Weil Siri, Alexa und Google Voice Ihnen zuhören müssen, um ihre natürliche Sprachverarbeitung zu optimieren. Sie müssen - als Benutzer des Telefons - darauf trainiert werden, Sie zu hören. Wenn du zum Beispiel ihren Namen sagst, werden sie darauf reagieren. Aber vielleicht sagen Sie ihn komisch oder hustend. Oder man sagt ihn von weitem. Sie müssen also "trainiert" werden, Sie zu hören, und das geschieht mit einem aktiven Mikrofon. Das ist ganz einfach. Und für die meisten Menschen ist das auch in Ordnung, denn das Mikrofon muss "wachsam" bleiben, falls Sie einen virtuellen Assistenten beauftragen, etwas für Sie zu tun. Aber hört es damit auf? Hören die Menschen auch auf uns?

Hören uns Menschen in großen Technologieunternehmen zu?

Auch hier lautet die kurze Antwort: Ja. Um die von virtuellen Assistenten verwendete Sprachtechnologie zu optimieren, müssen die großen Technologieunternehmen ihre Algorithmen aktualisieren. Und das erfordert mehr als nur Codierung, d. h. es ist ein Mensch erforderlich, der tatsächlich zuhört. Sie können einen VPN für Windows-System verwenden um nicht noch mehr Informationen preiszugeben.

Die Tatsache, dass Menschen in großen Technologieunternehmen uns zuhören, wurde von Amazon und Google öffentlich bekannt gegeben. Einige Analysten hören sich pro Schicht mehr als 1.000 Sprachclips an! Für die meisten ist das in Ordnung, aber es stört die Menschen mehr, als wenn nur Siri oder Alexa bei irgendwelchen Fernbedienungsbefehlen zuhören. Wer will schon, dass Menschen uns zuhören? Nicht viele Menschen. Aber für den Fortschritt der Technologie ist das für die meisten Menschen in Ordnung, weil es zu besserer Technologie, besseren Produkten und einem besseren Lebensstandard führt. Aber das wirft eine andere Frage auf: Hört Google mir zu, um Werbung zu schalten?

Hört Google auch auf mich, wenn es um Werbung geht?

Oder Facebook? Instagram? Wir vermuten, dass die Antwort absolut ja lautet. Es sei denn, all die Gespräche, die Sie darüber gehört haben, all die Male, die Sie dies erlebt haben, und das kontrollierte Experiment eines Vice-Reporters sind völliger Zufall (unwahrscheinlich!).  Bei dem Experiment stellte der Reporter sicher, dass sein Mikrofon eingeschaltet war, und sagte im Laufe der Woche wiederholt bestimmte Sätze. Fast über Nacht erschienen Anzeigen für die von ihm erwähnten Dinge - ähnlich wie bei meinem Beispiel mit dem Hundefutter.

Wie kann ich verhindern, dass ich abgehörtwerde?

Der erste Schritt besteht darin, die Nutzungsvereinbarung auf Formulierungen zu überprüfen, die besagen, dass Ihre Sprachdaten für gezielte Werbezwecke verwendet werden können. Ist dies der Fall, löschen Sie die App oder stellen Sie die Nutzung des Dienstes gänzlich ein. Wenn Sie das nicht möchten, sollten Sie Ihr Mikrofon ausschalten. Bei den meisten Smartphones sollte in den Einstellungen eine Mikrofon-Option erscheinen. Wenn Sie darauf klicken, werden alle Apps angezeigt, die das Mikrofon verwenden - Snapchat, Instagram usw. Viele dieser Apps funktionieren nicht mehr richtig, wenn Sie das Mikrofon komplett ausschalten. Daher ist es wahrscheinlich am besten, die Benutzervereinbarungen zu lesen (wenn Sie dazu bereit sind!) und sie eine nach der anderen auszuschalten.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2