Um hier gegenzusteuern, bietet die Evangelische Familienbildung im Kreis Offenbach in Kooperation mit der evangelischen Petrusgemeinde Urberach ein Anti-Stress-Training für Kinder von 10 bis 13 Jahren an. Los geht’s am Freitag, 11. Februar.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass präventives Anti-Stress-Training die Resilienz von Kindern ebenso fördert wie regelmäßige Entspannung und damit zu den wichtigsten Lebenskompetenzen gehört. Unter fachlicher Leitung der Entspannungspädagogin für Kinder, Heike Chrubasik, bietet die evangelische Familienbildung zusammen mit der evangelischen Petrusgemeinde Urberach in diesem Jahr zum ersten Mal ein Anti-Stress-Training für 10- bis 13-Jährige an.

Stresssymptome erkennen

Der Kurs richtet sich an Heranwachsende, die sich im Alltag überlastet oder stark beansprucht fühlen, die häufig nervös, gereizt oder ängstlich sind und/oder bei Belastung schlecht schlafen oder über Kopf- und Bauchschmerzen klagen. Oder natürlich auch an diejenigen dieser Altersgruppe, die genau das vermeiden möchten.

Hilfe zur Selbsthilfe

Das angebotene Stressmanagement-Training ergänzt Entspannungsverfahren durch verhaltenstherapeutische Methoden, mit denen Kinder den Stress auf mentaler Ebene neu bewerten können. Kinder üben dabei, Stress zu erkennen und sich selbst zu helfen, etwa mit positiven Bestätigungen oder Entspannung. So können sie einerseits akuten Stress kurzfristig abbauen, andererseits langfristig mit Stressoren besser umgehen und übernehmen automatisch Verantwortung für ihr eigenes Wohlbefinden. Gemeinsam in der Gruppe lernen die Teilnehmenden, Dinge zu überwinden, die ihnen anfangs schwerfallen.

Acht Kurseinheiten in der Gruppe

Das Training besteht aus acht Einheiten von jeweils 90 Minuten. Es findet mit maximal zehn Kindern im Dachstudio der Petrusgemeinde statt (Wagnerstraße 35, Rödermark-Urberach). Mitzubringen sind nach Möglichkeit eine Matte, Decke und ein kleines Kissen. In den Trainingseinheiten 4 und 7 ist vorgesehen, dass sich die Eltern beteiligen.

Anmeldung bis 31. Januar

Beginn ist am Freitag, 11. Februar, von 16 bis 17:30 Uhr, die Gebühren betragen insgesamt 42 Euro. Anmeldungen schriftlich bis spätestens Montag, 31. Januar, über die Webseite www.familienbildung-langen.de. Weitere Informationen per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch bei Elke Preising (06103-3007826). Fragen zu Kursinhalten beantwortet Heike Chrubasik per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch (0173-8593859).


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2