Die Einnahmen der deutschen Online-Casinos werden voraussichtlich bis 2024 exponentiell wachsen

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein neuer Report deutet daraufhin, dass der Onlinemarkt für Glücksspiele in Deutschland in den nächsten Jahren rasant zulegen könnte.

Goldmedia, ein bekanntes Marktforschungs- und Beratungshaus, geht demnach davon aus, dass der deutsche Glücksspielmarkt in nur 5 Jahren mit einem Anstieg von bis zu 33% rechnen kann. Und das obwohl, oder vielleicht gerade weil, herkömmliche Casinos zurückgehende Einnahmen verbuchen und deren Anteil am Markt immer kleiner wird. Das ist wenig überraschend, da es immer mehr Bundesländer gibt, die durch die Einführung neuer Regeln die Anzahl der Casinos in Innenstädten zu reduzieren versuchen.

Im Rahmen dieses Beitrags wollen wir einen genaueren Blick auf die Online-Glücksspielbranche werfen, um herauszufinden, welche Faktoren ein Wachstum dieser ermöglichen und worauf es zu achten gilt, um die erwarteten Gewinne realisieren zu können. {jathumbnail off}

Wie kommt es zum Wachstum?

Der deutsche Markt für Onlinesportwetten war vor 2014 beinahe nicht nennenswert und konnte trotz eines Umsatzes von 4,52 Milliarden Euro, welcher in Bezug auf die Einwohnerzahl in Deutschland eher bescheiden ist, wenig brillieren. Innerhalb der darauffolgenden Jahre konnte allerdings ein steiler Anstieg verbucht werden, sodass man 2019 bereits von über 9 Milliarden Euro und damit auch einer Verdopplung des Betrags sprechen konnte.

Mit Corona und dem, für viele Branchen schwierigen Jahr 2020 kam dann auch ein erwarteter Einbruch von 16%. Bemerkenswert hierbei ist jedoch, dass die Kurse keinesfalls einstürzten, sondern vielmehr ankündigten, dass ein Wechsel von herkömmlichen auf digitale Lösungen bevorstehen würde.

Dieses Ergebnis zeigt ebenfalls, dass der Onlinemarkt für Glücksspiel eine gewisse Resilienz aufzuweisen hat, was damit begründet wurde, dass sich deutsche Spieler breiter in Sachen Onlinesportwetten aufstellten.

Betrachtet man nun ausschließlich die Zahlen für die Onlinesportwetten kann man bereits mit einem weiteren, deutlichen Fortschritt rechnen. Das Gleiche gilt allerdings auch für Geldspielgeräte, die laut der Studie von Goldmedia die Nase vorn haben und einen Anteil von 42% an den 16,3 Milliarden Euro darstellen, die 2019 erwirtschaftet wurden. Lotterien wiederum sind der zweite Posten und bilden rund ein Drittel des Marktes ab. Casinos und die oben erwähnten Sportwetten bilden dann den verbleibenden Rest.

Obwohl die Casinos und Sportwetten auf den ersten Blick vielleicht übersehen werden können, weil sie in Sachen Marktanteil nicht als Vorreiter gelten, sollte man nicht vergessen, dass diese beiden Bereiche mit 10,6% und 18,6% im Vergleich zum Vorjahr das größte Wachstum zu verzeichnen haben. Darüber hinaus ist es ebenfalls erwähnenswert, dass der gesamte Markt seit 2015 ein Plus von knapp 19% verzeichnen konnte, was aufgrund der aktuellen Lage und dem Fortschritt der digitalen Angebote laut Experten in den nächsten 5 Jahren noch einmal übertroffen werden könnte, wenn man den aktuellen Zahlen Glauben schenkt.

In Hinblick hierauf ist es auch interessant anzumerken, dass die Lösungen für das mobile Spielen sowie die Digitalisierung innerhalb der Branche immer weiter voranschreiten. Was genau heißt das jedoch folglich für die deutsche Wirtschaft?

finanzonlinewett az1

Die aktuelle Situation und deren Grenzen

Dank des neuen Glücksspielgesetz, welches Mitte letzten Jahres in Kraft getreten ist, sollen Grauzonen der Vergangenheit angehören. Durch dieses Gesetz wird nämlich nun bundesweit festgehalten, dass jeder Spieler pro Monat nicht mehr als 1000€ einzahlen darf, um am Glücksspiel teilzunehmen.

Darüber hinaus müssen Casinos über eine bestimmte Lizenz verfügen, um die verschiedenen Glücksspiele auch offiziell anbieten zu dürfen. Mit dieser Lizenz verbunden, ist auch eine Abgabe von 5% der Einnahmen, die als Steuer zu entrichten ist. Sollten Sie noch mehr über die Gegebenheiten des Onlineglücksspiels und aktuelle Anbieter erfahren wollen, finden Sie bei casinoohnelizenz.info weitere Informationen und Angaben zu dem Thema.

In jedem Fall bleibt es mit Spannung zu verfolgen, ob die deutsche Online-Glücksspielbranche die prognostizierten Gewinne verbuchen kann oder ob sich die Neuerungen in den Gesetzen und in Bezug auf die Obergrenzen beim Spielen dann doch eher negativ auf die Branche auswirken werden.

Welche Auswirkungen hat das auf die deutsche Wirtschaft?

Mit steigenden Einnahmen kann der Staat gerade auch aufgrund des im letzten Jahre verabschiedeten Glücksspielgesetz und den 5% obligatorischer Abgaben mit deutlich erhöhten Steuereinnahmen rechnen.

Das wiederum wirkt sich nicht nur positiv auf die Finanzen des deutschen Staats und damit auch die Gesellschaft, sondern ebenfalls auch auf die Wirtschaft aus. Neben den 5% Glücksspielsteuer kommt zudem noch die herkömmliche Besteuerung auf die Umsätze aus der Branche hinzu, welche direkt in eine fortschreitende Digitalisierung des Staats investiert werden können.

Ebenfalls interessant bei der erwähnten Studie von Goldmedia ist, dass 62% der befragten Spieler angaben, dass sie die Verschärfung der Gesetze in Sachen Glücksspiel begrüßen und nur 38% weiterhin vorhaben illegal zu spielen. Es scheint also, als würde die Entscheidung des Staates den Markt stärker zu regulieren von den Spielern gut angenommen werden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2