Wieder weniger als 10.000 Arbeitslose im MKK

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Die Krisen, die zurzeit unsere Aufmerksamkeit beanspruchen, wirken sich nicht negativ auf den Arbeitsmarkt aus. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steigt seit geraumer Zeit immer weiter an. Dies geschieht vor allem in den Dienstleistungsbereichen, während im produzierenden Gewerbe die Zahl der Arbeitsplätze zurückgeht. Auch die Arbeitslosigkeit ist im Hanauer Agenturbezirk im vergangenen Monat beträchtlich zurückgegangen und hat die 10.000er-Marke unterschritten“, so Arbeitsmarktexpertin Heike Hengster zu den veröffentlichten Zahlen.

„Am Ausbildungsmarkt zeigen sich Zuwächse sowohl bei den Bewerberinnen und Bewerbern als auch bei den offenen Ausbildungsplätzen. Hierauf müssen wir unser Augenmerk richten“, so die Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur. „Wir dürfen nicht nachlassen, die Nachwuchskräfte auszubilden, die immer dringlicher gebraucht werden.“ Im März waren im Bezirk der Hanauer Agentur für Arbeit 9.960 Personen arbeitslos gemeldet, 215 weniger als im Vormonat und 2.095 weniger als im März 2021. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf 4,3 Prozent gegenüber dem Vormonatswert von 4,4 Prozent und 5,2 Prozent im März 2021.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

3.283 Personen waren bei der Agentur für Arbeit Hanau im März arbeitslos gemeldet, 132 weniger als im Februar. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 1.741 Personen. 6.677 Menschen, 83 Person weniger als im Monat zuvor, waren beim Kommunalen Center für Arbeit im März arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich ein Rückgang von 354 Personen. Bei der Arbeitsagentur sind Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen

In der Stadt Hanau waren 3.864 Menschen arbeitslos, 72 Personen weniger als im letzten Monat und 683 weniger als im März 2021. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 7,4 Prozent im Vergleich zu 7,6 Prozent im Vormonat (März 2021: 8,8 Prozent). Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 8.537 Personen arbeitslos, 193 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote blieb ging zurück auf 4,8 Prozent gegenüber 4,9 Prozent im Februar. Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.423 Personen arbeitslos gemeldet, 22 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote unverändert auf dem Vormonatswert von 2,7 Prozent.

Entwicklung nach Personengruppen

Im März waren 5.429 Männer (162 weniger als im Vormonat und 1.240 weniger als im Vorjahresmonat) und 4.531 Frauen (53 weniger als im Februar und 855 weniger als im März 2021) arbeitslos gemeldet. 1.102 Jugendliche unter 25 Jahren waren am Stichtag arbeitslos, 27 weniger als im Vormonat und 307 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 1.969 über 55-jährige hatten im März keine Arbeit, 58 Personen weniger als im Monat zuvor und 244 weniger als im März des Vorjahres.

Langzeitarbeitslosigkeit

Als langzeitarbeitslos gelten Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. 4.104 Menschen waren im März langzeitarbeitslos, 40 weniger als im Februar und 63 weniger als im März 2021. 3.760 der Langzeitarbeitslosen waren im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gemeldet und 344 in der Arbeitslosenversicherung im Rechtskreis SGB III. Insgesamt machten langzeitarbeitslose Männer und Frauen 41,2 Prozent aller Arbeitslosen aus.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Nach den neuesten verfügbaren Zahlen vom September 2021 ergab sich mit 141.243 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (SvB) am Arbeitsort ein Anstieg von 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Produzierenden Gewerbe kam mit 45.326 Beschäftigten - verglichen mit dem Vorjahresquartal - ein Minus von 0,8 Prozent zustande. In den Dienstleistungsbereichen gab es mit 95.253 SvB ein Plus von 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Ausbildungsmarkt

Von Oktober 2021 bis März 2022 meldeten sich 1.603 junge Frauen und Männer ausbildungssuchend, das waren 179 mehr als im Vorjahreszeitraum. 671 Bewerberinnen und Bewerber sind bereits versorgt. Von Unternehmen wurden im Ausbildungsjahr 1.826 Ausbildungsstellen gemeldet, 284 mehr als im Vorjahresvergleich.

Gemeldete Arbeitsstellen

2.875 offene Stellen waren im März bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand. 573 offene Stellen wurden von Arbeitgebern neu gemeldet. 534 offene Stellen konnten erledigt werden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2