Arbeitslosenquote im MKK verringert sich auf 4,2 Prozent

Verbraucher
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Vom anhaltenden Rückgang der Arbeitslosigkeit im Hanauer Agenturbezirk konnten im vergangenen Monat alle Personengruppen profitieren. Mehr Dynamik wünsche ich mir bei Älteren und bei Menschen, die schon länger arbeitslos sind. Betriebe sollten sich nicht scheuen, Arbeitnehmer/innen, die das 55. Lebensjahr überschritten haben, und Langzeitarbeitslose einzustellen. Hier liegt viel Know-how verborgen, auf das man in Zeiten des Fachkräftemangels nicht verzichten sollte“, so Heike Hengster, Leiterin der Hanauer Arbeitsagentur.

„Am Ausbildungsmarkt ist noch viel Bewegung. Ein Highlight für junge Leute am Übergang von der Schule in den Beruf ist der PopUp-Store ‚tatkraft‘, der am 16. Mai seine Türen im Forum Hanau öffnet. Hier gibt es Handwerksberufe zum Anfassen - übrigens auch für Erwachsene. In Echtzeit kann man hier mit allen Sinnen erleben, welche Talente in Handwerksberufen gefragt sind und wie vielfältig die Berufsfelder sind. Gemeinsam mit der Stadt Hanau und der Kreishandwerkerschaft möchten wir das Handwerk mehr in den Mittelpunkt rücken und das Bewusstsein dafür schärfen, dass es auch zukünftig an Bedeutung gewinnen wird und berufliche Chancen eröffnet.“ 

Im April waren im Bezirk der Hanauer Agentur für Arbeit 9.716 Personen arbeitslos gemeldet, 244 weniger als im Vormonat und 2.312 weniger als im April 2021. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf 4,2 Prozent gegenüber dem Vormonatswert von 4,3 Prozent und 5,2 Prozent im April 2021.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen
3.152 Personen waren bei der Agentur für Arbeit Hanau im April arbeitslos gemeldet, 131 weniger als im März. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 1.608 Personen. 6.564 Menschen, 113 weniger als im Monat zuvor, waren beim Kommunalen Center für Arbeit im April arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich ein Rückgang von 704 Personen. Bei der Arbeitsagentur sind Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen
In der Stadt Hanau waren 3.773 Menschen arbeitslos, 91 Personen weniger als im letzten Monat und 773 weniger als im April 2021. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 7,2 Prozent im Vergleich zu 7,4 Prozent im Vormonat (April 2021: 8,8 Prozent). Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 8.351 Personen arbeitslos, 186 weniger als im März. Die Arbeitslosenquote blieb ging zurück auf 4,7 Prozent gegenüber 4,8 Prozent im März. Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.365 Personen arbeitslos gemeldet, 58 weniger als im März. Die Arbeitslosenquote sank auf 2,6 Prozent gegenüber 2,7 Prozent im Vormonat.

Entwicklung nach Personengruppen
Im April waren 5.270 Männer (159 weniger als im Vormonat und 1.296 weniger als im Vorjahresmonat) und 4.446 Frauen (85 weniger als im März und 1.016 weniger als im April 2021) arbeitslos gemeldet. 1.089 Jugendliche unter 25 Jahren waren am Stichtag arbeitslos, 13 weniger als im Vormonat und 273 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 1.966 über 55-jährige hatten im April keine Arbeit, 3 Personen weniger als im Monat zuvor und 309 weniger als im April des Vorjahres.

Langzeitarbeitslosigkeit
Als langzeitarbeitslos gelten Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. 4.023 Menschen waren im April langzeitarbeitslos, 81 weniger als im März und 296 weniger als im April 2021. 3.681 der Langzeitarbeitslosen waren im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gemeldet und 342 in der Arbeitslosenversicherung im Rechtskreis SGB III. Insgesamt machten langzeitarbeitslose Männer und Frauen 41,4 Prozent aller Arbeitslosen aus.

Ausbildungsmarkt
Von Oktober 2021 bis April 2022 meldeten sich 1.748 junge Frauen und Männer ausbildungssuchend, das waren 235 mehr als im Vorjahreszeitraum. 853 Bewerberinnen und Bewerber sind bereits versorgt. Von Unternehmen wurden im Ausbildungsjahr 1.918 Ausbildungsstellen gemeldet, 319 mehr als im Vorjahresvergleich.

Gemeldete Arbeitsstellen
2.963 offene Stellen waren im April bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand. 647 offene Stellen wurden von Arbeitgebern neu gemeldet, 10,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 619 offene Stellen konnten erledigt werden.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2