Bitcoin hat robuste Geschäftsmöglichkeiten für Entwickler von Mobiltelefonen geschaffen, die einzigartige Anwendungen anbieten, um der breiten Öffentlichkeit den Zugang zu und den Handel mit Kryptowährungen zu erleichtern. Viele Unternehmen und Privatpersonen weltweit nutzen zunehmend Android-Smartphones, um Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen, zu senden, zu empfangen und zu speichern. Auch wenn Sie ein Android-Smartphone zum Speichern von Bitcoin verwenden können, gibt es ein paar Dinge, die Sie vorher wissen sollten. Hier sind die Grundlagen der Speicherung von Bitcoin auf Android-Geräten. Besuchen Sie BitIQ, einen vollständigen Leitfaden zum Kryptowährungshandel, wenn Sie sich für den Bitcoin-Handel interessieren.

Wie man Bitcoin in einem Android Smartphone speichert

Heute gibt es mehrere Android-basierte Wallets, in denen Unternehmen und Privatpersonen Bitcoin speichern können. Eine Krypto-Wallet enthält jedoch keine Bitcoin-Token. Stattdessen bietet sie eine sichere Aufbewahrung für die privaten Schlüssel zur Autorisierung von Krypto-Transaktionen. Der private Schlüssel enthält eine Kombination aus Zufallszahlen und Buchstaben, die für jedes Wallet einzigartig ist. Jeder, der über die privaten Schlüssel einer Krypto-Wallet verfügt, kann über Ihre Wallet Geld empfangen, versenden und Transaktionen durchführen.

Eine Android-basierte Wallet ist wie eine mobile App, die Sie herunterladen und auf Ihrem Smartphone installieren können. Einige Walletn nutzen die Nahfeldkommunikation (NFC) der Geräte. Damit können Sie Ihr Telefon an das Terminal halten, um Transaktionen durchzuführen, ohne persönliche Daten preiszugeben. Mobile Wallets laufen jedoch nur auf kleinen Blockchain-Paketen und sind für die Konsistenz der Informationen von den Bitcoin-Knoten abhängig.

Sie sind zwar sehr praktisch, aber Android Bitcoin-Wallets können aufgrund ihrer Verbindung zum Internet auch anfällig für Cyber-Bedrohungen wie Hacking und Malware sein. Das bedeutet, dass Sie schnell die Kontrolle über Ihre Wallet verlieren können, wenn sich jemand unbefugt Zugang zu Ihrem Gerät verschafft. Dennoch gibt es verschiedene Android-kompatible Wallets, darunter Bitcoin Wallet, Bitpay, Mycelium und Edge.

Der Google Store ist der beste Ort, um Android-basierte Bitcoin-Wallets herunterzuladen. Einige Wallets sind kostenlos erhältlich, während andere zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden. Sie können zwar Bitcoin speichern, bieten aber auch zusätzliche Funktionen, die in der Regel je nach Entwickler variieren. Die Speicherung von Bitcoin auf Ihrem Android-Smartphone kostet nichts.

Vorteile der Verwendung von Android Bitcoin-Wallets

Android-basierte Bitcoin-Wallets haben einzigartige Funktionen, wie oben angedeutet. Sie bieten jedoch zahlreiche gemeinsame Vorteile. Hier erfahren Sie, warum Sie ein Android-Smartphone zum Speichern von Bitcoin verwenden sollten.

Bessere Kontrolle über Ihre Mittel

Wenn Sie Bitcoin auf Ihrem Android-Gerät speichern, haben Sie völlige Autonomie über Ihr Geld und können sicherstellen, dass kein Dritter Ihre Bitcoin einfrieren kann. Allerdings müssen die Nutzer auch die Sicherheitsbestimmungen von Bitcoin beachten, wie z.B. das Erstellen von Sicherungskopien ihrer Wallets, um die Gelder zu schützen. Eine Android-fähige Wallet bietet auch eine bessere Kontrolle über die Transaktionsgebühren, da die Nutzer die gewünschten Preise festlegen können, nachdem sie Geld über RBF oder CDPF gesendet haben. Das erleichtert die rechtzeitige Bestätigung von Bitcoin-Transaktionen, ohne höhere Kosten zu verursachen.

Mehr Sicherheit und Datenschutz

Eine der einzigartigen Eigenschaften von Android-basierten Geldbörsen ist, dass sich die Anwendungen bei der Installation von den anderen Apps auf Ihrem Gerät isolieren. Dadurch bleiben sie von anderen Apps getrennt, die Malware anziehen und verbreiten könnten. Die App gibt außerdem nur begrenzte persönliche Informationen an andere Benutzer weiter und fördert so die Privatsphäre. Sie ermöglicht es Ihnen auch, öffentliche Adressen zu rotieren, was es anderen erschwert, Ihre Transaktionen und Guthaben auszuspionieren. Einige Android-Geldbörsen ermöglichen es den Nutzern auch, den Tor-Browser einzurichten, damit Transaktionen anonym bleiben.

Höhere Benutzerfreundlichkeit

Vielleicht ist die Bequemlichkeit der Hauptgrund, warum die meisten Menschen Android-fähige Bitcoin-Wallets verwenden. Wenn Sie die Wallet auf Ihrem Smartphone haben, können Sie jederzeit und überall auf die Gelder zugreifen und Transaktionen durchführen, ohne eine dritte Partei einzubeziehen.

Das Speichern von Bitcoin auf einem Android-Smartphone bietet Ihnen eine bessere Kontrolle über Ihr Geld, mehr Sicherheit und Privatsphäre und mehr Komfort. Allerdings bergen Android-Wallets auch einige Risiken, die Sie kennen sollten, bevor Sie eine nutzen.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2